steve_jobs_rip

Immer wieder kommen sehr interessante Geschichten über Steve Jobs ans Tageslicht und man kann sich nur wundern, wer diese Informationen bis jetzt unter Verschluss halten konnte. Angeblich sei Steve Jobs immer davon überzeugt gewesen, dass ein iPhone mit 4,7-Zoll-Display das ideale Smartphone für den Endkunden sei und dass man aus diesem Grund immer weiter in diese Richtung gehen müsse. Anscheinend hat Apple diese Vision nun umgesetzt und will in diesem Jahr auf diese Gerätegröße umstellen.

Viele werden sich nun fragen, warum Steve diese Vision nicht schon beim ersten iPhone oder bei einem der nachfolgenden iPhones verwirklicht hat? Der Grund ist ziemlich simpel: Man wollte das Gerät so dünn wie möglich bauen und das wäre damals nicht machbar gewesen. Steve Jobs stieß auch hier wieder an die technischen Grenzen seines Zeitalters und durfte die Entwicklung des idealen iPhones nicht mehr erleben. Vielleicht wird aber genau dieses iPhone, welches sich Steve Jobs erträumt hat, ein weiterer Meilenstein für Apple.

QUELLECultofmac
TEILEN

12 comments

  • Hat sich irgendwer mal die Mühe gemacht und den Artikel der Quellenangabe aufmerksam gelesen und das weiterverfolgt? Da steht nur: Steve und Apple sind von der Ein-Hand-Bedienung überzeugt gewesen. Ich lese/übersetze in der Quelle, nichts aber auch gar nichts, dass Steve Jobs nachweisbar etwas über 4,7 Zoll in Verbindung mit dem iPhone gesagt hat.
  • Das erste iPhone hatte 3,5 Zoll. Ein Kolleg hatte das. Wenn er jemanden was gezeigt hat, haben alle ungläubig das gigantisch riesige Display angeschaut, für damalige Verhältnisse. Dann kommt die Konkurrenz. 95 % aller verkauften Konkurrenz Produkte ist über 5 Zoll, im High End Markt. Manche haben 6 Zoll bis sogar 8 Zoll. Apple hinkt meilenweit hinterher. Wenn ich iPhone 4S, 5S, ein 5 Zoll und ein 6 Zoll nebeneinander lege, sieht das 4S aus, als wäre es von 1870. Selbst das 5S, mit seinem fetten Rahmen oben und unten, sieht nach uraltem Design aus. Viel zu viel Fläche ungenutzt. Man hat ein viel zu großes Handy in der Hand und trotzdem ein winziges Display.
  • Warum hat dann Apple nicht beim iPhone 5, ein 4,7 Zoll raus gebracht ? Oder zusätzlich zum 4 Zoll ? Spätestens beim 5er hätten sie es auch so dünn bauen können. Die Welt ist schon lange für größere Displays bereit, wie die Verkaufszahlen beweisen.
  • kann mir schon vorstellen dass da was dran ist, gibt ja auch videos aus den 80ern in denen steve ziemlich genau das beschreibt was man heute cloud computing nennt.. beim iPad das selbe.. bis jetzt hats aber noch niemand geschafft mir derartige größen schmackhaft zu machen, mal sehen wie apple sich da macht ^^ und selbst falls diese meldung nur erfunden ist, für einige wirds wohl wirklich ein kaufgrund sein wenn "der mentor" dass so wollte
  • Nun da bin ich nicht ganz der Meinung. Gibt es irgendwelche Beweise dafür? Da ja vermutlich Steve noch am Iphone 5 beteiligt war wundert es mich dann weshalb es dann "nur" 4 Zoll groß war, obwohl dies technisch schon möglich gewessen wäre die Displaygröß auf 4,7" zu bringen. Apple hat auch am Release des iPhone 5 auch gesagt ,dass sie das iPhone so gemacht haben dass man es bequem mit einer Hand bedient werden kann. Irgendwie wiederspricht sich das dann allerdings...
  • Steve hat als unbedingter Verfechter der Ein-Hand-Bedienung in Interviews alles vehement abgelehnt, was nicht durch die Reichweite des Daumens abgedeckt war. Außerdem hätte er es sicherlich als unästhetisch empfunden, mit einer "Bratpfanne" am Ohr herumzulaufen! Also: Keine falsche Legendenbildung!