Lange war unklar, wie weit Steve Jobs noch in die Vorarbeiten des neuen iPhone 5 involviert war. Nun kommen Berichte von Bloomberg zu Tage, die sehr klar darstellen, wie stark Steve Jobs noch während seiner schweren Krankheit am neuen iPhone gearbeitet hat. So wurde die Entscheidung, dass ein neuer Screen in das iPhone kommen soll, maßgeblich von Jobs geprägt. Zusätzlich arbeitete Steve Jobs an einem unverkennbaren Design, welches mit dem neuen iPhone auf den Markt kommen soll. Nun ist auch klar, wie lange das neue iPhone schon in der Entwicklungsphase steckt.

Demnach ist das iPhone 5 schon seit gut 2 Jahren in den Labors von Apple zuhause! Ein Wunder, dass es bis heute noch nicht veröffentlicht wurde. Nun wir auch spekuliert, dass Steve Jobs mit dem iPhone noch nicht zufrieden war und deshalb ein iPhone 4S auf den Markt bringen ließ – als Plan B. Ob Apple das unverkennbare Design von Steve Jobs nun beibehalten hat oder  eine komplett neue Strategie gefahren wird, ist leider noch unklar. Wir würden uns aber über ein Steve Jobs geprägtes iPhone natürlich freuen.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel