Die Gerüchteküche rund um das kommende iPhone 5S brodelt was das Zeug hält und man erfährt immer wieder neue Spezifikationen des Geräts. Nun will man in Erfahrung gebracht haben, dass das neue iPhone 5S mit einer Slow-Motion-Kamera ausgestattet werden soll um sehr flüssige und langsame Bewegungen wiederzugeben. Dazu soll ein Kamerasensor verwendet werden der bis zu 120 fps (Frames per second) aufnehmen kann. Durch die Verlangsamung des 120 fps Videos entsteht dann ein Slow-Motion-Film.

Die Hinweise dafür findet man bereits jetzt schon im Source-Code von iOS 7 und Entwickler könnte sogar schon auf das Feature zurückgreifen. Somit könnte es tatsächlich soweit kommen, dass Apple dieses Feature integriert. Leider ist dies aber nichts neues, Samsung hat schon mit dem Galaxy S4 ein ähnliches Feature auf den Markt gebracht welches sich anscheinend großer Beliebtheit erfreut. Leider kann Apple hier nicht die Innovationskarte ausspielen.

TEILEN

Ein Kommentar