iphone-7-plus-ifixit

Damit man wieder einen kleinen Einblick in die Produktion und die Preis-Strategie von Apple erhält, haben sich Experten wieder mit dem Thema „Produktionspreis“ des iPhones beschäftigt. Diesmal ist man auf einen Wert von 225 US-Dollar pro iPhone 7 mit 32 GB gekommen und das ist etwas mehr als beim iPhone 6S veranschlagt worden ist (212 US-Dollar). Somit macht Apple mit den Geräten etwas weniger Gewinn, aber die Entwicklungskosten sind vermutlich deutlich geringer ausgefallen als bei allen anderen Modellen. Somit wird Apple wahrscheinlich ähnliche Gewinne einfahren können wie beim iPhone 6S und iPhone 6.

Marketing, Software und Zusatzleistungen
Natürlich sind diese Preise aber nur eine Schätzung der „Hardware“. Die kompletten Zusatzdienste, die Apple mit dem iPhone noch anbietet, sind hier nicht inkludiert. Wenn man das Marketing und auch noch die Software sowie die Entwicklung dazu kalkulieren würde, wären sicherlich noch einige Dollars hinzuzuzählen. Eine genaue Einschätzung, wie groß dieser Anteil ist, ist aber nicht möglich. Alles in allem macht Apple wirklich sehr gute Gewinne mit dem iPhone, aber dies haben andere Hersteller wie zB Samsung auch geschafft.

QUELLEWired
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel