screen-shot-2013-09-14-at-5-51-21-pm

Wie nun eine neue Studie der Redaktion des Focus belegt, ist das iPhone schon lange nicht mehr nur zum Telefonieren und SMS-Schreiben in Verwendung. Vielmehr ist man in sozialen Netzwerken unterwegs und nutzt gratis Chatdienste wie WhatsApp oder den Facebook Messenger, um mit seinen Mitmenschen zu kommunizieren. Dadurch bekommt das Smartphone eine komplett neue Gewichtung und auf diese müssen die Hersteller immer mehr Wert legen. So liegt beispielsweise das Hören von Musik schon auf dem dritten Platz. Genau diesen Trend hat Apple auch erkannt und iTunes Radio auf den Markt gebracht.

HBB5gUQp_Pxgen_r_1100xA

Restliche Funktionen im Hintergrund
Wer glaubt, dass man mit einem Handy hauptsächlich telefoniert, hat sich wirklich getäuscht! Auch das normale SMS-Schreiben rückt immer weiter in den Hintergrund. Diesen Trend sehen auch die Netzbetreiber und versuchen mit anderen Diensten an das Geld der Nutzer zu kommen. Interessant ist, dass der Punkt „Spielen“ in den letzten Jahren immer weiter abgerutscht ist und man das Smartphone nur noch zu einem gewissen Bruchteil als mobile Spielekonsole verwendet.

Wofür verwendet ihr euer Smartphone?

TEILEN

2 comments

  • Ja, der Focus... dieser konservative Haufen urchristlich-fundamentalistischer Heuchler sind die Letzten, die irgendwas notgedrungen akzeptieren was nicht in ihr schönes, kleines Weltbild passt. Das musste ich mal loswerden. Also wenn ich mein Smartphone nur zum Telefonieren benutzen würden, hätte ich keins. Ich kenne auch niemanden unter 50+ der sein Smartphone zum Nur-Telefonieren und -SMSen verwendet.