Apple News Österreich MAc Deutschland Schweiz Siri Sprachsteuerung iPhone4S

Nachdem wir heute schon einmal über Siri und Google berichtet haben, hat sich nun auch der bekannte Apple-Analyst Gene Munster zu Wort gemeldet. Eigentlich ist man von Gene gewohnt, gute Ergebnisse oder Analysen für Apple zu erhalten. Dennoch kann Gene diesmal kein gutes Zeugnis für Siri ausstellen. So liegt die Technologie mehr als 2 Jahre hinter der Technologie von Google und Co. Apple kann teilweise Anfragen nicht richtig zuordnen oder richtige Antworten geben.

Gene hat eine Testreihe mit 800 Fragen an Siri gestartet. Siri konnte mit Hintergrundgeräuschen 83 Prozent der Spracheingaben verstehen. Von diesen 83 Prozent konnten aber nur 62 Prozent richtig beantwortet werden. Alle anderen Eingaben waren entweder fehlerhaft oder Siri verstand den Sinn dahinter nicht. Wenn man die gleichen Anfragen mit einer herkömmlichen Google-Suche vergleicht, erhält man ca. 89 Prozent richtige Antworten. Da Google mit seinen eigenen Diensten genau auf diese Ergebnisse zurückgreifen kann, ist der Dienst von Google deutlich im Vorsprung.

Wie Apple dieses Defizit ausgleichen möchte, ist leider noch unklar. Wahrscheinlich wird Apple weitere Wege finden müssen, um an zuverlässige Informationen zu kommen. Somit wird Siri erst in gut 1-2 Jahre sehr gut funktionieren, so Gene.

TEILEN

2 comments