Apple News Österreich MAc Deutschland Schweiz Siri Sprachsteuerung iPhone4S

Letzte Woche haben wir darüber berichtet, dass die ersten Autohersteller mit der neuen „Eyes-Free“-Integration schon begonnen haben. Andere Autohersteller, die auf der Keynote angeführt worden sind, sind noch etwas zurückhaltender. So sieht BMW noch sehr viel Entwicklungsarbeit seitens Apple anstehen, bevor das Produkt in die BMW-Linie eingeflochten wird. Auch andere Hersteller sehen dies genau so und warten auf mehr „Input“ von Seiten Apple. Mercedes hat aber schon bekannt gegeben, in der kommenden A-Klasse das Feature zu verbauen. Der Startschuss für Siri beginnt bei Mercedes im September.

Smartphone anstelle von Bordcomputer?
Wenn man die Entwicklung der Smartphones etwas genauer betrachtet, wird man sehr schnell feststellen, dass ein Bordcomputer nicht viel mehr kann, als ein iPhone. So ist Musik, Navigation, Radio, etc. schon alles auf dem Smartphone vorhanden. Leider fehlt bei den meisten Herstellern noch die Verbindung mit dem Auto selbst. So könnte es durchaus möglich sein, dass man sein Smartphone in Zukunft auch als Bordcomputer verwenden kann. Dies würde einiges an „Anschaffungskosten“ beim Autokauf sparen. Technisch möglich wäre es jetzt schon, aber die Autohersteller sträuben sich gegen diesen Fortschritt.

Würdet ihr euer Smartphone als Bordcomputer verwenden?

TEILEN

4 comments

  • Es wird lediglich ergänzend sein, was die von Lucas aufgeführten Dinge betrifft. Ein Bekannter von mir war beim BMW-Händler in Hannover - Die wussten schon einmal von gar nichts. Bin mal gespannt, wie lange diese Innovation brauch um an den Mann (Frau) zu kommen.
  • Niemals würde ich das iPhone als Bordcomputer verwenden. Im Garantiefall würde sich der Autohersteller auf das Smartphone Ausreden und umgekehrt. Der Kunde steht zwischen zwei Produkten und hat keine Chance auf Garantieanspruch.
    • Toni wo ist dein Problem mit er Garantie? Das ist eine App wie jede andere auch, so ist es schon bei Mini und BMW zu haben, du siehst am Handy deinen Verbrauch, Durschnittsverbrau, Kilomter, Reichweite usw. Nur das es eben am Handy gespeichert wird und somit auch von unterwegs abrufbar ist.
      • Naja ein App das nur zum Anzeigen der Daten dient sehe ich ja ein. Das wäre dann ja auch nur zur Visualisierung. Hier ist jedoch von Sparmaßnahmen am Bordcomputer die Rede, was bedeutet das der Prozessor des Smartphones ganze Funktionen übernimmt was von der Musik übers Navi oder sogar die ganze Motorsteuerung bedeuten könnte. Und da möchte ich dann sehen wie's mit der Garantie aussieht.