Seit gut 6 Jahren ist das Smartphone immer als „Cashcow“ gehandelt worden und die Geräte haben ihrem Ruf auch alle Ehre gemacht. Apple hat es mit dem iPhone an die Spitze der Weltunternehmen geschafft und auch Samsung profitiert nicht gerade wenig vom entstandenen Trend. In den letzten Monaten hat sich aber ein anderes Bild durchgesetzt, welches vermittelt, dass die Prognosen der letzen Jahre nicht mehr stimmig sind. Speziell in Europa und Amerika wächst der Markt deutlich langsamer als erwartet, was sicherlich auch mit der Wirtschaftskrise zusammenhängt. Daher waren die Erwartungen der Analysten in den letzten Monaten zu übertrieben.

Apple, Samsung, HTC hinter den Erwartungen!
Wie sicherlich einige von euch wissen, ist Apple schon in den letzten Quartalen von den Analysten stark angegriffen worden. Nun geht es auch Samsung und HTC an den Kragen. Die Umsatzzahlen sind zwar gestiegen, dennoch hat man sich an der Börse deutlich mehr erwartet. HTC ist mit seinen Geschäftszahlen auch weit hinter den Erwartungen geblieben und die Aktie ist daraufhin gesunken. Vielleicht findet nun ein Umdenken statt, dass die Smartphones zwar immer noch ein lukratives Geschäft sind aber nicht mehr als „Allheilmittel“ angesehen werden.

In unseren Augen müssen wieder neue Produkte geschaffen werden und hier ist und bleibt Apple in einer Vorreiterrolle und wir können uns nur auf das Jahr 2014 freuen.

TEILEN

7 comments

  • Trend ist hier das falsche Wort, Konjunkturverlauf passt eher. Die Hersteller - allen voran Apple - bringen tolle neue Funktionen die noch keiner kennt oder hat. Dies führt zu einem vermehrten Kauf von Smartphones. Der AUFSCHWUNG. Weitere Hersteller springen auf den Zug auf, bringen ähnliche Geräte mit gleichen Funktionen um alle Schichten zu bedienen. Der BOOM. Die Nachfrage wird gesättigt und sinkt langsam. Die REZESSION. Jeder Kunde hat inzwischen ein Handy mit den neusten Funktionen. Es st erreicht, die DEPRESSION. Wir befinden uns gerade in der letzten Phase. Damit es jetzt nicht zum Stillstand kommt, muss einer der Hersteller wieder eine tolle neue Funktion auf den Markt bringen, die die Menschen davon überzeugt ass es sich lohnt ein neues Handy zu kaufen. Dann kommt der neue AUFSCHWUNG.
  • Man kann nicht jedes Jahr ein neues Handy kaufen, mich bewegt man nur dann zum Neukauf wenn eine technische spielerei oder etwas besonders verbaut ist. Das ist eben Kundenabhängig, jeder kann es sich auch nicht leisten oder will es sich nicht leisten.
  • Die Ironie an der ganzen Geschichte ist ja, dass von einem schwächelnden Smartphone-Markt gesprochen wird, obwohl sowohl Apple, als auch Samsung und HTC mehr Smartphones verkaufen als je zuvor. Nur weil ein paar Anal.ysten einfach bodenlose und teils völlig utopische Forderungen an den Markt stellen, spielen die Börsianer verrückt, wie Ameisen, wenn man in ihren Haufen tritt. Traurig sowas...
  • Für mich schwächt der Markt erst ab, wenn sie weniger verkaufen. Zb 2012 insgesamt 500 Millionen Smartphones weltweit (alle Hersteller zusammen), 2013 nur 400 Millionen. (Einfach eine Zahl genommen) Oder eben ein einzelner Hersteller.
  • ...Und in meinen Augen ist die Gesellschaft einfach verkorkst. Man kann es niemandem mehr recht machen, jeder wll mehr, besseres, größeres, tolleres... pausenlos muss was neues her und wehe es gibt nicht mindestens 2 neue Produkte pro Jahr, dann bricht die Aktie sofort zusammen... Man kann sich einfach mit nichts mehr für mehrere Jahre hinweg zufrieden geben, andererseits werden aber auch die Produkte schon so gebaut, dass sie gar nicht mehr solange halten... Wo wird das noch hinführen?!