Samsung_Galaxy_S4_vs_Apple_iPhone_BEST_contentfullwidth.

Apple hat es mit dem iPhone 5S und mit dem iPhone 5C vorgemacht und eine mehr oder weniger erfolgreiche Splittung der wichtigen iPhone-Sparte durchgeführt. Apple hat dadurch eine größere Premium-Produktpalette bekommen und deutlich mehr Kunden angesprochen als zuvor. Genau dieses Konzept will nun auch Samsung verfolgen, so die internen Quellen. Das Galaxy S5 soll demnach aus Metall gefertigt werden, um einen hochwertigeren Eindruck zu vermitteln und um die besser betuchten Kunden anzusprechen. Im Moment wird davon ausgegangen, dass die kleinste Version des S5 800 Euro kosten wird.

Das billigere S5 wird aus Plastik gefertigt sein und zu einem ähnlichen Preis wie das iPhone 5C über den Ladentisch gehen. Somit kopiert Samsung vermutlich die komplette Strategie von Apple und will damit natürlich die gleichen Erfolge erzielen. Auch die Finger-Print-Thematik soll von Samsung aufgegriffen werden. Derzeit vermitteln die Informationen den Eindruck, als würde Samsung das Konzept des iPhones einfach aufnehmen und eins zu eins umlegen.

Wir finden das schade und hoffen, dass Samsung doch auf eigene Innovationen setzt und sich die Gerüchte als falsch herausstellen, da Innovation und Wettbewerb auch Apple vorantreibt, um bessere Geräte zu entwickeln.

TEILEN

11 comments

  • Das S3/4 gibt es doch schon in mehreren Variationen. Dann gibt es gefühlte 200 verschiedene Handys, in verschiedenen Größen, Materialien, Display Technologien, Ausstattungen, einsatzzwecke, von Samsung, pro Jahr. Apple hat das von Samsung nach gemacht.
  • was soll daran Schade sein, liebe Redaktion ? Warum soll das die Innovationkraft schmälern ? Hier werden doch nicht Technologien kopiert, sondern im Gegenteil lediglich neue Vertriebswege geschaffen, um die gleiche Technologie neu zu verpacken. Letztlich handelt es sich hierbei um nicht mehr als eine Marketingmaßnahme und diese verwechseln Sie, liebe Redaktion, mit technologischer Innovation !
    • sehr ich ähnlich. ich seh darin einfach eine neue art der "individualisierung"... wär doch fein, wenn das jeder hersteller so handhabt. will ich ein gutes innenleben, und die hülle ist mir egal greif ich zum plastik. will ich gute technik in ner edlen hülle, zahl ich ein bisschen mehr. find ich ok :)
  • Samsung ist in meinen Augen keine seriöse Firma. Ich verstehe, dass nach einer gewissen Zeit manche Technische Details automatisch zum Standard werden, (zb. Fingerprint). Grundsätzlich verstehe ich diese Vorgehensweise von jeder Firma die mit Innovationen oder eigenen Ideen nachhinkt. Aber das was Samsung macht ist ein Armutszeugnis, bzw. eine 1-1 Kopie.
  • Wir finden das schade und hoffen, dass Samsung doch auf eigene Innovationen setzt und sich die Gerüchte als falsch herausstellen, da Innovation und Wettbewerb auch Apple vorantreibt, um bessere Geräte zu entwickeln. ---> Der Zug ist wohl schon lange abgefahren oder? 800 Euro wäre ein starker Preis :D Aber selbst dann werden die SamsungFanboys immer noch sagen das ein iPhone viel zu teuer ist :D
  • Ich glaube nicht, dass Samsung so doof ist ein fehlgeschlagenes Konzept eines Konkurrenten zu übernehmen. Das man sich Erfolge abschaut ist klar, aber wieso sollte Samsung die Fehler übernehmen? mAcht keinen Sinn.