Apple Logo News Mac Deutschland Schweiz

Die chinesischen Netzbetreiber haben vor Kurzem das neue iPhone auf den Markt gebracht und es wurde mit tosendem Applaus angenommen. Schon in den ersten 24 Stunden konnte Apple 200.000 Stück absetzen. Jedoch ist das nur ein kleiner Tropfen auf dem heißen Stein. Wenn man sich den gesamten Marktanteil von Apple und Samsung in China ansieht, wird einem sehr schnell klar, dass hier noch einige Arbeit vor Apple liegt. So steht Samsung unangefochten an der Spitze der Verkaufscharts.

Apple kann mit einem guten „Drittel“ von Samsungs Marktanteil aufwarten. Das bedeute, dass Apple eigentlich das Schlusslicht in China bildet und sich auf dem nationalen Ranking nur mit dem fünften und damit letzten Platz abgeben muss. Apple versucht mit weiteren Marketingoffensiven in dem äußert wichtigen Markt Fuß zu fassen.

Kommt bald China vor Europa?
Analysten betrachten den Trend etwas anders. Apple versucht langsam aber sicher einen Fuß in die Tür zu bekommen und steckt sehr viel Energie in den Markt. Manche Analysten befürchten sogar, die „Abwanderung“ von Europa. Das würde bedeuten, dass Produkte vorher in China und erst dann in Europa auf den Markt kommen. Dieses Szenario wird aber erst, wenn überhaupt, in einigen Jahren Realität werden. Was haltet ihr von dieser These?

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel