150px-Apple_logo_black.svg

Am Dienstag werden die Quartalszahlen von Apple bekannt gegeben und man ist sich einig, dass Apple durchaus das Potential hätte, das vergangene Quartal im letzten zu übertreffen. Grundlegend stützen sich die Kalkulationen auf zwei wesentliche Bausteine, nämlich auf die Verkaufszahlen der iPhone- und der iPad-Sparte. Im letzten Jahr musste Apple einen Rückgang von knapp 16 Prozent hinnehmen und man geht davon aus, dass auch in diesem Quartal ein Rückgang der iPad-Verkäufe zu verbuchen ist.

iphone_q3_2014_erwartungen

Die iPhone-Verkäufe hingegen sollen wie in der Tabelle oben zu sehen ist deutlich ansteigen und es werden 32 bis 40 Millionen verkaufte Einheiten prognostiziert. Die Spannbreite ist natürlich sehr groß, aber generell kann man sagen, dass sich die Verkäufe des iPhones im Vergleich zum Vorjahr sicherlich verbessern werden. Das ist auch der Indikator dafür, dass Apple eine noch bessere Bilanz vorweisen kann als im Jahr zuvor.

QUELLEFortune
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel