ipjone7_render2

Immer wieder hört man von Analysten, dass Apple mit dem iPhone 7 nicht mehr den „Boom“ auslösen kann, den man sich vom Unternehmen erwartet. Auch die Upgrade-Gründe von einem iPhone 6 hin zu einem iPhone 7 sollen sehr mau ausfallen. Wenn Apple das Design des iPhone 7 wirklich im Wesentlichen in dieser Form belässt (iPhone 6), werden viele Kunden nicht umsteigen, da es dafür auch keine guten Gründe gibt. Viele sehen die Dual-Kamera und das Entfallen des Kopfhörer-Anschlusses nicht als gute Gründe an, um auf ein neues Gerät umzusteigen.

Apple muss reagieren
Sollten die Gerüchte wirklich alle stimmig sein, dürfte Apple mit dem iPhone 7 vermutlich kein guter Start ins nächste Jahr gelingen und der Konzern könnte hier wirklich sehr viel „verbocken“. Sollten die Gerüchte aber nicht stimmen, dürfte die Erwartungshaltung sehr gedämpft sein und sollte Apple dann wirklich ein gutes und neues Gerät auf den Markt bringen, wäre dies eine Überraschung und man könnte die Medien wieder auf seine Seite ziehen. Im Moment sieht es aber eher nicht danach aus.

QUELLE9to5mac
TEILEN

2 comments