Apple hat ein sehr interessantes Patent eingereicht, welches dazu verwendet werden soll, das Energiemanagement des iPhones deutlich verbessert zu verbessern. Apple nutzt dazu die Lokalisierungsfunktion des iPhones und bestimmt genau, wo das iPhone geladen worden ist und wo nicht. Damit erstellt das iPhone eine imaginäre Landkarte, wo verschiedene Ladepunkte eingezeichnet sind. Entfernt man sich von einem Ladepunkt, soll das iPhone unnötige Komponenten einfach abschalten, um Strom zu sparen.

Apple will somit eine Landkarte erstellen, die für jedes iPhone individuell angefertigt wird und die auf die Bedürfnisse eines Users eingeht. Das iPhone kann somit genau damit kalkulieren, wann der Besitzer voraussichtlich wieder in der Lage ist, das iPhone zu laden und wann nicht. Zudem werden auch verschiedene Dienste auf das Verhalten angepasst. Solch ein Feature finden wir wirklich sehr interessant und uns würde interessieren, wie viel Energie man damit sparen könnte.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel