14.02.04-Charging-1

Das Thema „Wie lade ich den Akku auf?“ beschäftigt die IT-Branche seitdem es leistungsstarke Akkus gibt, die einige Stunden oder sogar Tage funktionieren. So hat Apple nun ein Patent eingereicht, dass eine Ladestation zeig,t die mittels Induktion funktioniert. Im Patent selbst wird sehr gut beschrieben, wie das Aufladen der Geräte funktioniert und welche Unterschiede Apple dabei erkennt. Demnach soll man erkennen können, in welcher Position sich das iPhone befindet und das iPhone würde dann auf diese Position reagieren.

Datentransfer auch während dem Laden
Bei einem Induktionsfeld ist die Sende- und Empfangsleistung eines Gerätes sicherlich beeinflusst. Apple will dem auch einen Riegel vorschieben und nimmt auch hier die Position des iPhones oder iPads zur Hand, um ein ideales Verhältnis zwischen Senden und Empfangen von Daten zu erzielen. Wir sind gespannt, ob das iPhone 6 auch mit Induktion aufgeladen werden kann, oder ob wir noch an das Kabel gebunden ist.

TEILEN

6 comments

  • Das ist immer noch nichts. Wenn ich in jedem Zimmer einen großen Plasma habe, mit fetter Kinoanlage, dass jeden Tag intensiv nutze, dann kostet das halt Strom. Wenn in der Familie mehrere Autos und Motorräder sind und die viel nutzen, dann kostet das halt Benzin. Ich finde in der Realisation ist das gar nichts. Man nutzt sein iPhone/iPad täglich mehrere Stunden. Mit dem Fernseher einen Film anschauen, kostet so viel wie 1 Jahr iPhone, übertrieben gesagt. Gesundheitlich ist wieder eine andere Sache. Aber wenn ich nur schon die Mikrowelle anschaue, selbst wenn man keine hat, der Nachbar (wenn nicht sogar alle Nachbarn) hat eine und die Strahlen gehen durch die Wände.
  • Wie heute schon mal geschrieben, falls Apple das raus bringt, wird das bald auf der ganzen Welt angeboten. In jedem Taxi, Hotel, Restaurant, Café, usw, kann man dann für umme sein Handy aufladen. Nie wieder Akku Probleme. Und man spart Strom. :-)
  • Irgendwelche Pfiffikuse haben ausgerechnet, wenn man jeden Tag einmal sein iPhone aufladen tut, es ca 3 € im ganzen Jahr kostet. (Vielleicht waren es ein paar Cent mehr, aber auf keinen Fall über 5 €). Also ist das relativ irrelevant.
    • Gehen wir halt von 4 Euro aus. Meine Partnerin und ich nutzen insgesamt 3 iPhones. Dazu sind 5 iPads in benutzung. Macht schonmal 32 Euro im Jahr. Das ist zwar nicht viel. Aber das ist nur der Strom den wir effektiv nutzen. Ich will nicht wissen, wieviel Strom auf dem weg verloren geht. Und ob das gesund ist hat auch noch keiner untermauern können.