Wer nun denkt, dass wir uns bei der Überschrift geirrt haben, sollte den Artikel komplett lesen. Natürlich ist es klar, dass Apple seine iPhone exklusiv produziert und alle iPhone von Apple verkauft werden. Dennoch gibt es Unterschiede, wo diese iPhones verkauft werden. So gehen nur 21 Prozent aller iPhones über den Ladentisch von Apple oder den Apple-Online-Store. Alle anderen iPhones gehen entweder über den Netzbetreiber oder über Drittanbieter direkt an den Kunden. Damit ist Apple in gewisser Hinsicht abhängig von den Netzbetreibern, da diese einen sehr guten Vertriebskanal bilden.

Mehr als die Hälfte geht über Netzbetreiber!
In den USA ist die Situation vielleicht noch etwas dichter gedrängt als in Europa oder anderen Ländern. So beherrschen zwei Netzbetreiber den Markt für iPhones. An der Spitze ist 29 Prozent aller verkaufen iPhones AT&T, danach folgt schon Verizon mit 26 Prozent der verkauften iPhones. Auf dem dritten Platz befindet sich der Apple Store. In Europa dürfte Apple noch mehr von den Netzbetreibern abhängig sein, als es auf den ersten Blick scheint.

Wer hat sich ein freies iPhone gekauft bzw. wird sich eines kaufen?

TEILEN

4 comments