Apple News Österreich Mac Apple Care

Wir haben vor einigen Wochen darüber berichtet, dass Apple in seinen Apple-Care-Bestimmungen einige Veränderungen durchführen wird. So sollen beschädigte iPhones oder iPads nicht einfach ausgetauscht und gegen „neue“ Geräte ersetzt werden. Vielmehr will Apple die Geräte nun selbst reparieren und wieder an den Kunden zurückspielen. Dadurch erhofft sich Apple eine enorme Ersparnis, da nur einzelne Bauteile getauscht werden müssen und nicht ein ganzes Gerät. Für den Endkunden war es jedoch immer sehr angenehm, direkt ein neues Gerät zu erhalten und es dann auch gleich wieder verwenden zu können. Ob Apple diese Option weiterhin bestehen lässt, ist noch unklar.

Es soll im Juni beginnen!
Wahrscheinlich wird Apple seine Reperaturbedindungen direkt nach der WWDC auf die neue Produktpalette anpassen und somit eine neue Ära von Apple-Care einläuten. Grundsätzlich ist in einer Mail vom 13. Juni die Rede. Hier werden die Bedingungen von Apple umgestellt und der Support muss auf die neuen Bestimmungen Rücksicht nehmen.

TEILEN

2 comments

  • In meinem Wohngebiet gibt es genau 1 Händler der auch repariert und der ist Maßlos überfordert und kennt sich nicht richtig aus, der zweite Händler (McWorld) möchte auch reparieren und wird bestimmt die Lizenz bekommen... ist wie der erste Händler genau so schlecht drauf und beide vertreiben keine Handys von Apple Wenn ich da sowie bei MacBooksPro bei Reperaturefällen behandelt werde dann wars das für mich, dann kauch ich mir irgend ein Smartphone weil bei einem Garantiefall keine Premiumservice mehr sehe.
  • Das ist sehr schade, wenn die Produkte "nur" noch repariert werden. Ich finde das hat doch den guten Support-Ruf von Apple ausgemacht, dass man ein neues Gerät bekommt. Apple sollte nicht von seiner ursprünglichen Linie abweichen, denn das könnte das Unternehmen nachhaltig schädigen.