11816-5202-Screen-Shot-2015-02-12-at-92142-AM-l

Apple arbeitet stetig an der Verbesserung der bestehenden Technologie, um immer mehr aus den einzelnen Bauteilen herauszuholen. Speziell die Kamera des iPhones und des iPads hat es Apple angetan und man versucht immer wieder neue Technologien zum Einsatz zu bringen, um die Qualität der Bilder zu verbessern. Nun ist ein Patent aufgetaucht, welches einen Spiegelvorrichtung zeigt, die in der Kameralinse verbaut werden soll, um genau dieses Ziel zu erreichen.

11816-5201-Screen-Shot-2015-02-12-at-92206-AM-l

Durch die Verwendung von verschiedenen Spiegeln und Prismen kann das Licht besser gebrochen werden und man erhält ein klareres Endergebnis. Apple hat diese Technologie schon sehr weit ausgereift und gibt in der Patentschrift einen sehr detaillierten Einblick in die Technologie, die man verbauen möchte. Vielleicht ist dies auch schon die Technik, die man in den nächsten Geräten verbauen wird oder zumindest versucht ein ähnliches Ergebnis zu erzielen.

QUELLEAppleinsider
TEILEN

2 comments

  • "Durch die Verwendung von verschiedenen Spiegeln und Prismen kann das Licht besser gebrochen werden und man erhält ein klareres Endergebnis." Dieser Satz sagt aber mal rein gar nichts aus... Bin zwar auch kein Profi aber ich sehe das so: Die 90 Grad Vorrichtung ist ein mechanischer Bildstabilisator. Ich nehme mal stark an dass das Ganze mit dem Bewegungssensor gekoppelt ist, damit mit dem elektronisch gesteuertem Spiegel auch die kleinsten Bewegungen bei der Aufnahme des Fotos kompensiert werden können. Bei der Skizze die Ihr hier nicht gepostet habt sieht man außerdem den Part mit "Zoom; second moving lens group" Das ist dann wohl der optische Zoom. Und zu guter letzt wird bei dem "color splitting prism" Die Bildinformation auf 3 Sensoren aufgeteilt. Ich hab keine Ahnung ob das jetzt auch schon so gemacht wird aber hier gilt: Mehr Sensorfläche -> mehr Information die "eingefangen" werden kann -> bessere Qualität