iPhone 5 Konzept, Design, MokeUP first look

Über die Ostertage war es jetzt ziemlich still aus der Gerüchteküche, jedoch melden sich nun die ersten Stimmen, die neue Informationen rund um das iPhone 5 haben. So soll das iPhone 5 nicht wie zuerst behauptet schon im Juni auf den Markt kommen, sondern doch erst im Oktober. Anscheinend sind jetzt schon neue Prototypen des iPhone 5 auf dem Apple Campus unterwegs. Apple hat aber aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt und hat die Hardware in das alte Case des iPhone 4/4S verpackt, damit kein Designelement an die Öffentlichkeit gerät.

Weiters konnte die Quelle berichten, dass Apple wie auch beim iPad 3 den A5X-Prozessor verbauen wird. Zusätzlich sollen 1 GB Arbeitsspeicher für die nötige Leistung sorgen. Auch das Gerücht rund um LTE/4G konnte bestätigt werden. Apple hütet dieses Geheimnis diesmal stark, daher kann vermutet werden, dass wir mit einem neuen und tollen Design rechnen können. Aber auch hier auch schon ein paar Fakten an die Öffentlichkeit geraten.

Das Design
Laut ersten Angaben soll das neue iPhone wirklich ein Unibody-Design aufweisen, welches sich über die komplette Rückseite erstreckt und das Display randlos einfasst. Ob sich das iPhone 5 wirklich an das Design des neue iPad anlehnen wird, ist natürlich noch nicht klar. Jedenfalls soll das iPhone 5 nochmals dünnerer werden als das iPhone 4/4S.

Das Display doch nur 4 Zoll?
Ein kleines Detail hat die Quelle nur am Rande erwähnt. So soll das neue iPhone wirklich ein größeres Display aufweisen, aber nicht in der zuerst veröffentlichten Größe (4,6 Zoll), sondern „nur“ mit einem Display von 4 Zoll. Damit soll das iPhone auf ungefähr der gleichen Baugröße bleiben und doch einen besseren und größeren Bildschirm bieten. Uns würde es freuen, wenn wir nicht so ein großes iPhone in der Hosentasche hätten.

TEILEN

4 comments

  • Ich wette auf alles, was mir heilig ist, dass die später noch mal sagen werden, dass das neue iphone im juni kommen wird. Ich würde es aber nicht mehr iphone 5 nennen, sondern das neue iphone. Apple wird den "Namensstil" mit Sicherheit beibehalten.
  • Ich würde es auch befürworten wenn das "New iPhone" Ziehmlich gleich bleibt. Man muss ja nicht jeden Trend mitgehen und Mini tablets zum telefonieren anbieten wie es Samsung, HTC und Co tun. Was im Innenleben passiert ist mir recht egal, ich stimme Christoph jedoch zu das man, wenn man nichts besseres verbaut, auf Augenhöhe mit der Kongurrenz bleiben muss.
  • Das mit dem A5X Prozessor glaube ich nicht. Das konnte sich Apple nur mit dem iPad leisten, da sie im Tablet-Bereich ziemlich marktführend sind. Doch der neue Prozessor im iPhone muss ein Quad-Core werden, um mit dem Galaxy S3 konkurrieren zu können.