Viele Apple-User haben sich schon lange ein günstigeres iPhone gewünscht, welches vielleicht nicht gerade 700 Euro kostet und dennoch gut aussieht. Wie es den Anschein macht, hat Apple genau diesen Wunsch aufgenommen und ein günstiges iPhone entwickelt, welches nun durch die Gerüchteküche geistert. Aber anscheinend kann man es nicht jedem Apple-Fan Recht machen und die Kritik gegenüber Apple wird immer größer, was dieses Thema betrifft.

Apple wird billig?
Wir finden „billig“ oder „günstig“ sind nicht unbedingt die richtigen Worte, für ein Gerät solcher Art. Ist ein 400 Euro-Gerät von Apple etwa billig im Vergleich zu einem Nokia-Smartphone? Genau hier scheiden sich die Geister und treffen oft aufeinander. Viele sehen in der Produktion eines Plastik-iPhones einen Verrat an der Marke Apple, die immer für hochwertige Produkte stand. Doch wer weiß schon, wie hochwertig sich das neue iPhone anfühlt? Andere hingegen sehen es eher wirtschaftlich und befürworten den Schritt von Apple auch auf „günstigere Märkte“ zu gehen, um das Wachstum zu steigern. In unseren Augen ist es schwierig, es jedem Recht machen und Apple muss einfach auf das eigene Geschäft schauen, egal was einige Fans sagen!

 

 

TEILEN

14 comments

  • Ich finde die Idee mit den bunten iPhones gut. Warum sollte Apple sich mit dem Marktanteil der 700€ < Smartphones zufrieden geben. Viele hätte gerne ein iPhone wollen oder können aber nicht mehr als 300€-400€ ausgeben.
  • Warum wollen Menschen einer Firma vorschreiben, was sie nicht produzieren sollen ?! Sie sollen nicht noch zusätzlich ein günstigeres iPhone raus bringen. Keins mit größerem Display oder größerem Speicher. Das gleiche wollen sie den Kunden vorschreiben. Das habt ihr nicht zu kaufen, wenn ihr sowas wollt, geht zu Samsung und Co. Auch hat nicht jeder Lust, für relativ viel Geld, ein gebrauchtes , altes iPhone zu kaufen. Das nicht alle Neuigkeiten bekommt, kein Lightning Anschluss hat und das kleinste Display hat, geschweige wegen Garantie. Und wenn wir gerade bei Mercedes sind, nicht jeder kann sich einen McLaren oder SL kaufen. Die haben hundert Stufen, obwohl oberste Qualität.
  • Wenn die hochpreisigen iPhones verschwinden sobald ein neues kommt und nur die light Version als günstig Variante zur Verfügung steht habe ich damit überhaupt kein Problem, im Gegenteil das macht das hochwertige noch wertvoller wenn man es zB. weiter verkaufen möchte da die andere Variante nur die aus Plastik wäre.
    • Denkfehler. Dadurch dass Apple nur eine Form iPhone anbietet kann man eben nicht kaufen was man sich leisten kann. Aber schön die wahren Beweggründe verraten, euch Apple High-Cost-Fans geht es gar nicht um Qualität oder Leistung - sondern nur darum euch von der Unterschicht und den Menschen mit weniger Geld als ihr abzugrenzen. Sorry, dass Steve immer was anderes wollte.
  • Wenn ich einen kleinen Vergleich bringen darf. Bei Mercedes gibt es auch eine S-Klassen und eine A-Klasse. Aber ist jetzt die A-Klasse auch ein Verrat an die Marke Mercedes? Und Mercedes steht nun mal für hochwertige "Produkte"
    • sehr schönes beispiel! wir haben anscheinend nur s-klassen fahrer hier die gerade zu hause auf ihrem high-end mac pro, auf einen ihrer 3 thunderbolt displays negative kommentare schreiben ^^ manche vergessen wohl das auch eine a-klasse hochwertiger sein kann als ein dacia ;)
      • Ich glaub hier geht es nicht darum, dass Apple ein mittleres iPhone anbietet, sondern die Wahl der Materialen. Jetzt wo andere Hersteller vermehrt anfangen auf hochwertigere Materialen zu setzen, bringt Apple ein Gerät aus Plastik ? Das differenzierte doch Apple die letzten Jahre doch von der Konkurrenz.
      • ich denke den unterschied macht einfach oder größtenteils die verarbeitung. ich persönlich finde die meisten "plastikbomber" schlecht weil sie schlecht verarbeitet sind, hier und da knaxt oder knarzt was und die tatsache dass man das gerät selbst öffnen kann/muss (um den akku rauszunehmen wenn android mal hängt ^^) ist hier größtenteils auch schuld dafür.. und schuld dafür das plastikhandys auch den ruf von billighandys haben, da sie vom design her sich auch nur billig anfühlen können - und genau dieser punkt wird vermutlich beim "billig"-iPhone nicht zutreffen - bzw. braucht man nur ans 3gs zurück denken
  • Ich weis nicht was es für Apple bringt wenn die alle iPhones rausschmeißen würden und nur das 5s und die billigerer variate anbieten würden. Auf ebay werden immer die iPhones günstiger verkauft dann entscheiden sich die leute lieber für ein gebrauchtes aber high end iPhone das so gleich kosten würde wie das billigere iPhone, es wird immer so sein wenn das iPhone 6 kommt, wird das 5s auch günstiger auf ebay verkauft. Daher finde ich das billig iPhone sinnlos und unnötig wer sich kein iPhone leisten kann solls lieber lassen, und ein Android Handy kaufen.
  • naja, es gibt jedes apple gerät in verschiedenen preisklassen, bzw. werden momentan bei den iDevices (außer iPod) einfach ältere geräte angeboten - was für mich persönlich schlimmer wäre als einfach ein günstigeres neues zu kaufen ^^. leute die sich zb. voriges jahr noch ein 3gs gekauft haben (plastik) bzw. sich heuern noch ein 4er kaufen sind alles potentielle "low cost iPhone" kunden. der markt ist sicher da und die werden auch genug von den dingern verkaufen. bevor sich apple von samsung und co. mit deren (teilweise) wirklichen billigprodukten fressen lässt, frisst sich apple nun mal selbst ein paar % marktanteil der high-end iPhones weg (selbes beim iPad mini) und zeigt gleichzeitig (wiedermal) das man auch mit plastik höhere qualität liefern kann als andere es momentan tun. und für alle die nur wegen den image apple user sind: freut euch, mehr "billig" iPhones bedeutet das ihr mit den normalen iPhones wieder exklusiver seit als je zuvor ;P