lightning-cable-corrosion-ogrady-620x395

Immer wieder kommt es zu Langzeitfehlern bei verschiedenen Apple-Produkten, die gerade auf dem Markt sind. Nun gibt es etliche Foreneinträge, wonach die ersten Lightning-Kabel jetzt schon unter Korrosion leiden sollen. Genauer gesagt korrodieren die Kontakte der Kabel und es kann das Kabel nach einer gewissen Zeit nicht mehr verwendet werden. Dies verärgert die Kunden verständlicher Weise sehr und wollen nun eine kleine Entschädigung von Seiten Apple. Apple hat aber schnell auf diesen Fall reagiert und bietet jedem Betroffenen sofort ein komplett neues Kabel an, das nicht mehr in dieser Hinsicht fehleranfällig sein soll.

Fertigungsfehler?
Genau diese Frage kann noch nicht genau beantwortet werden, da die Fehler nur sporadisch auftreten und keiner genauen Handhabung zugeordnet werden können. Es wird aber angenommen, dass es sich hierbei um einen Produktionsfehler handelt, der aber schon längst ausgemerzt worden ist und von Apple nun alle restlichen Kabel eingesammelt werden. Klar ist, dass dies nicht passieren darf und dass Apple auch hier besser auf die Qualität der Produkte schauen sollte, da ein „Apple-Kabel“ nicht gerade „billig“ ist.

Wer hat von euch schon Probleme mit den Kabeln gehabt?

TEILEN

11 comments

  • Bei mir ist gleich das ganze iPad kaputt gegangen. Stecker korrodiert und Schnittstelle gleich mit. In der Garantie ! Bei Apple sagen die ja ist normal wenns nass wird! Also wenn überhaupt , dann wurde mal auf den Laufband gejoggt. Das muss wohl etwas abkönnen. Echt ein Witz .
  • Ich habe die Korrosion an einem, von zwei etwa gleich alten Kabeln. Allerdings hängt die Korrosion damit zusammen das meine Tochter dieses Kabel öfter mal in den Mund genommen hat. Ich vermute, und so sieht das Bild oben auch aus, das auf den Stecker Feuchtigkeit gekommen ist und die Kriechströme die Schäden verursacht haben. Ich bin mir eigentlich sogar ganz sicher das es so ist. Damit wäre Korrosion auch die falsche Beschreibung. Kurzschluß passt da besser.... Also nicht mit feuchten Fingern auf den Stecker während er in der Steckdose ist. Problem gelöst.
  • Hab die Korrosion bei 1 von 5 Kabeln. iPhone 5, Korrosion 2x iPhone 5S, alles okay iPad Mini, alles okay iPad Air, alles okay Dazu muss ich sagen dass das von Korrosion befallene Kabel eine Zeit lang nicht geladen hat, jetzt jedoch wieder Fehlerfrei! funktioniert. Merkwürdig, ist mir aber wuppe so lange es funktioniert.
  • Das oben beschriebene Problem habe ich auch. Leider sehen bei mir mittlerweile beide Kabel so aus. Nach langer Beobachtung, habe ich festgestellt, dass nur mit dem iPad 4, bei dem der Ladestrom zu hoch ist, die Verfärbungen verursacht werden. Mit zwei andere Apple Geräte, iPhone 5 und iPhone 5s habe ich keine Probleme diesbezüglich. Abwischen lässt sich da auch nichts! Die Piens sind wohl zu klein für den starken Ladestrom(iPad 4)! Die Verfärbungen sehen schwarz aus und es ist kein Rost!
    • Das würde heissen,d ass das Kabel verschmort an dem iPad 4. Apple ist zwar schlampig bei den kleinen Accessoires, aber ob die so unfähig sind und Kabel auf den Markt bringen, die so weit erhitzen dass sie anfangen zu schmelzen? Hoffe ich doch nicht.
  • Ich kann mir das eigentlich auch nur vorstellen, dass die Kontakte feucht geworden sind (so wie bei mir durch das ablutschen des Steckers durch meine Tochter). Durch die geringen Abstände und den sehr feinen Kontakte dürften Kurzschlüsse auftreten und "verbrennen" die feinen Bahnen.
  • Also ich hab ein iPhone 5 der ersten Stunde und auch dieses Ladekabel wo jetzt über 1,5 Jahre verwende, jeden Tag, und nichts ist nur ansatzweise korrodiert. Sogar das Ladekabel im Auto wo widrigsten Verhältnissen ausgesetzt ist, hat nicht die Spur von Korrosion.
  • Ich kann das bei meinen beiden Lightning Kabeln beobachten. Eines davon habe ich jetzt schon ausser Betrieb genommen, da es nicht mehr zuverlässig über Nacht geladen hat. Wie genau kann man die Kabeln reklamieren um an neue zu kommen? Ich bin bis jetzt davon ausgegangen, dass die Kontakte korridiert sind, weil sie meine 1 Jährige Tochter mal im Mund hatte. Hab das jetzt als gegeben hingenommen, aber das dürfte wohl ein bekanntes Problem sein, das nicht nur mich betrifft.