iPhone 6

Nachdem man den Bendgate bei Apple gut überstanden hat und damit kontern konnte, dass die Anschuldigungen hauptsächlich von den Medien gestreut worden sind, gibt es offenbar ein neues Problem, welches in die Medien getragen worden wird: Laut dem Technikblog „Curved“ soll der Lautlos-Schalter des iPhone 6 und iPhone 6 Plus bei einigen Geräten ziemlich wackelig sein und dazu führen, dass das iPhone 6 nicht mehr richtig bedient werden kann. Diese Behauptung untermauert man mit vielen Einträgen im Apple-Support-Forum und einigen Testartikeln, die das Phänomen auch bestätigen können.

(Video-Direktlink)

Wir selbst haben noch keine Fehlermeldungen, die auf diesen Fakt hindeuten erhalten oder selbst erfahren. Vielleicht handelt es sich bei diesem Fehler auch um eine kleine Charge an Produkten, die von Foxconn produziert worden ist. Sollte es sich aber um einen gröberen Fehler handeln könnte dies dem Image von Apple und dem iPhone 6 deutlich mehr Schaden zufügen.

QUELLEApple
TEILEN

9 comments

  • Die ganze Menschheit schreibt nur misst über Apple!!! Diese Neider gehen mir schon sonst wo hin!!! Solln doch bei Ihren Plastiktüten (Samsung) bleiben und sich nicht einmischen!!! Das 6er sowie das 6 Plus ist PERFEKT!!!
  • Nachdem ich seit 2008 iPhone-Nutzer bin und bisher jedes iPhone außer dem 5C und dem 6 Plus hatte, muss ich leider sagen, dass das iPhone 6 mein erstes Gerät war, welches nicht von Anfang an perfekt lief. Mein Gerät wurde am 19. September geliefert und hatte leider den Fehler, dass der Vibrationsmotor anscheinend locker war und das Gehäuse beim Vibrieren knarzte. Gut, Apple angerufen, Umtausch vereinbart. Das Gerät wurde gleich am Tag darauf abgeholt und zwei Tage später bekam ich ein Neugerät. Service, wie man ihn bei anderen Unternehmen echt suchen kann!! Mein neues Gerät hat den Fehler mit dem Vibrationsmotor zum Glück nicht mehr, aber dafür ist auch mein Mute-Button etwas locker. Allerdings nicht so, dass er sich beim "Drüberfahren" mit dem Finger umschaltet, also sehe ich da auch kein Problem. Bei meinem Classic und beim 4S, sowie auch bei meinem neuen 6er hat(te) z.B. auch der Homebutton etwas "Spielraum" und saß nicht ganz fest. Aber wen stört das, wenn er tadellos funktioniert?! Manche Leute meckern halt über alles.. -__-
  • Angeblich soll das display ja manchmal feingerabdrücke aufnehmen. Fingerprintgate ist am anrollen! Arg auch, dass das iphone aufgeladen werden muss. Hoffentlich kommt kein battery gate? Und noch ein produktionsfehler: die lautstärketasten machen ein Klickgeräusch! Also unterm Steve Jobs hätts des ned gegeben... :-(
  • Kann ich absolut nicht nachvollziehen. Mein Mute-BKnopf sitzt sogar sehr stramm und verutscht auch nicht in der engen Hosentasche (und ja mein iPhone 6 ist auch nicht verbogen obwohl ich enger geschnittene Hosen bevorzuge)… Ich glaube da hat einfach die Konkurrenz ordentlich Angst vor Apple und streut bewusst alles was sie finden können!
  • Leute, Es wird kein Tech gadget so getestet und strapaziert wie das iPhone! Die negativen Eigenschaften der Konkurrenz werden nirgends so breitgetretenen... Ist das Neid oder einfach Pressegeilhet?! Das ganze ist so ermüdend!
  • schön langsam nervt dieses fehlergesuche der medien echt extrem. ich habe schon etliche wackelige stummschalter repariert, von iPhone 4-5s gab es immer wieder geräte die davon betroffen waren... und damit mein wackelig von tag 1 und nicht im laufe der zeit kaputt geworden. für viele geht das nichtmal als fehler durch und einige wiederum bemerken das gar nicht. es ist aber definitv nichts neues auf dem man nun rumreiten muss um apple irgendwie zu schädigen. ich hab so das gefühl, das die konkurrenz ziemlich angst vor dem iPhone 6 hat und die medien schon den ein oder anderen schubs in diese richtung bekommen haben.