foxconn_workers_2

Wie sicherlich einige von euch wissen, hat sich Foxconn in den schlechten Zeiten, wo Apple nicht viele Produkte auf den Markt gebracht hat etwas überlegen müssen, um über die Runden zu kommen. Deshalb hat man begonnen, eigene Smartphones zu produzieren und sich in vielen Bereichen ein weiteres Standbein aufzubauen. Nun wurde bekannt, dass Foxconn auch als Display-Hersteller punkten möchte und ab 2015 die ersten OLED-Displays auf den Markt werfen will. Da Apple bei Foxconn sehr viel produzieren lässt, würde es sehr nahe liegen, dass der Hersteller aus Cupertino auf diese Displays setzt.

Auch andere Hersteller haben Interesse!
Doch nicht nur Apple, sondern auch HTC, Google oder Nokia haben Interesse an der Displaytechnologie und auch an den Displays von Foxconn. Man könnte glauben, dass dies ein direkter Angriff von Foxconn gegen die großen Hersteller wie LG oder Sharp ist. Der Fakt, dass der größte Technik-Fertiger auch in dieses Business einsteigt, dürfte den Markt noch mehr ins Wanken bringen und geschwächte Unternehmen wie Sharp weiter unter Druck setzen.

Qualität ausreichend?
Fraglich ist aber noch, ob Foxconn die passende Qualität zur Verfügung stellen kann und ob man sich in diesem Bereich überhaupt genügend Erfahrung aneignen kann. Apple hat sehr hohe Qualitätsansprüche und wir sind der Meinung, dass diese in der Vergangenheit teilweise nicht erfüllt worden sind. Daher steht das Gerücht unserer Ansicht nach noch auf sehr wackligen Beinen.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel