iphone6_konzept

Lange galt es als fix, dass Apple bei der neuen iPhone-Generation auf einen neuen Fingerprint-Sensor von TSMC setzen wird, um noch bessere Ergebnisse damit zu erzielen. Digitimes konnte dies aus sehr verlässlichen Quellen erfahren. Nun musste das Nachrichtenmagazin seine Aussage revidieren, da die Informanten von TSMC berichtet haben, dass Apple nun doch lieber auf die 8-Inch-Variante des Finger-Print-Sensor setzen wird und nicht auf das neuartige 12-Inch-Modell. Angeblich sind die Fehlerquoten einfach noch zu groß und man werde erst im iPhone 6S oder noch später damit rechnen können.

Apple geht lieber auf Nummer sicher
Wir finden die Einstellung von Apple auf Nummer sicher zu gehen gut, da offenbar die Qualität gegenüber dem Innovationsdrang Vorrang hat. Natürlich wird Apple an der Genauigkeit der Geräte noch weiter feilen und es wird sicherlich auch beim jetzigen 8-Inch-Modell noch Verbesserungen geben.

TEILEN

Ein Kommentar

  • Ich würde mir wünschen, wenn TouchID auch in den Macs Einzug erhält. Gerade bei den mobilen Geräten ist es sinnvoll und es würde dieses permanente Eingeben von PW (bei Einkäufen z.Bsp.) wegfallen. Aber das dauert bestimmt noch ein paar Jahre bis das kommt - wenn es denn überhaupt kommt.