iphone6-gold-select-2014_GEO_EMEA_LANG_DE

Derzeit ist das iPhone 6 dabei, alle Rekorde zu brechen und seitens Apple macht sich Tim Cook auch keine Sorgen über den weiteren guten Absatz der Geräte. Dennoch stellen sich viele Experten immer wieder die Frage, ob Apple dieses Tempo halten und ob das iPhone 6S auch in die Fußstapfen des iPhone 6 treten kann. Wir haben uns hierzu ein paar Gedanken gemacht und sind der Meinung, dass Apple mit nur wenigen Maßnahmen den Erfolg des iPhones noch weiter steigern könnte.

Ein iPhone 6S mit 4-Zoll muss her
Sollte Apple die Produktlinie so belassen und nur eine bessere Kamera und ein paar kleine Features einbauen, dürfte das iPhone 6S nicht so gut bei den Kunden ankommen wie das iPhone 6S. Sollte Apple aber ein iPhone 6S auf den Markt bringen, welches auch den 4-Zoll-Markt abdeckt, dürfte dies ein kluger Schachzug sein und dazu führen, dass viele iPhone 5 und iPhone 5S-Besitzer auf dieses Modell umsteigen, weil sie eben kein größere Smartphone haben wollen. Unserer Ansicht nach wäre dies der richtige Weg und wir sind neugierig darauf, ob Apple diesen mit dem iPhone 6S einschlagen wird.

TEILEN

13 comments

  • Mir fällt gerade was ein. Apple will mehr verdienen. Deshalb auch keine 32GB Version. Sie wollen auch kein günstiges 4 Zoll verkaufen. Sie könnten die 16GB Version beim Nachfolger von iPhone 6 und 6 Plus weg lassen. Ein 6S Plus 64GB für 900 € und 128GB für 1000 €. Dazu iPhone 6S mit 64GB für 800 € und 128GB für 900 €. Dann ein iPhone 6 Winzig, äh Mini (4 Zoll), mit zB 16 und 32 oder 32 und 64GB, für jeweils 700 und 800 €. Dann hätten sie nicht zu viele Varianten, würden genug verdienen, hätten kein Problem mit der Preisstaffelung.
  • Ich könnte mir ein altes iPhone 6 vorstellen (von der Technik). Wie ein iPhone 5C. Dann gibt's ein iPhone 6C mit 4 Zoll. Mit 16GB Speicher (mit Glück noch zusätzlich 32GB), der Rest vom iPhone 6.
  • Und genau das wird kommen ein 6s in 4 zoll. Nun wollte man erst mal die samsung kuchenblech fraktion bedienen. Beim 6s konzentriert man sich wieder auf die stammkundschaft und bringt ein 6s normal/mini Was auch ich kaufen werde, ansonsten wird das 5s genutzt bus es auseinander fällt:)
  • Jupp, gibt es. Die fangen jetzt NOCH bei 4,5/4,6 Zoll an, mit extrem abgespeckter Hardware. Ob jetzt 4,6 oder 4,7 Zoll, ist relativ egal. In 2-3 Jahren haben die alle Minimum 4,7 Zoll, wenn nicht sogar ab 5 Zoll.
  • Das 6S wird erfolgreicher sein. Nicht nur aus dem Grund, weil anscheinend 85 % der Käufer Neukunden waren. Die alten brauchen auch mal einen Nachfolger. Und jupp, es gibt genug, die ein 4 Zoll Handy wollen, wird es aber nie wieder geben. Wenn, dann nur mit abgespeckte Hardware. Was das 4,7 Zoll eigentlich jetzt schon ist. Und von der Konkurrenz gibt es auch kein 4 Zoll Handy mehr. Bald wird 5 Zoll das kleinste Display sein, von 99,9 % aller Hersteller.
  • Ich bin einer davon, die sich nachdem das 6er gekommen ist ein neues 5S gekauft haben. Sorry aber ich fang mit diesen tischtennisschlägern nix an....und ich kenn noch genug andere die gleich denken. Und ich werde hoffend darauf warten, dass apple wieder umdenkt... und wenn ich bis zum 8er warten muss :)
  • Hmm dafür müsste man Prozentsatz kennen, die lieber ein 4" iPhone haben möchten. Ich glaube nicht, dass es 10 mio Menschen sind...von dem her kann ich eurer Theorie nicht zustimmen. Meiner Meinung nach wird das iPhone 6s dünner, schneller und auch vermutlich robuster mit einem anderen Glas. Zu dem könnte ein neues Feature kommen, dass dann nur das 6S verfügt und dass sind meiner Meinung nach die Kaufargumente. Vor allem glaube ich nicht, dass sie eine neue Produktpalette rüberbringen, da diese extra vermarktet werden müssen was mehr Aufwand und somit mehr Kosten verursacht.
  • Meine Erfahrung mit den Apple-Produkten ist inzwischen, dass erst der Nachfolger die Kinderkrankheiten behebt. iPad und iPad 2, iPad Retina und iPad Retina 2, iPhon 4 und 4s, iPhone 5 und 5s, MacBook Air 1 und Air 2... Es lohnt sich bei Apple immer auf die "bereinigte" Version zu warten.