iPod_touch_34L_5Up_AllColors_NowPlaying_PRINT-580x478

Der iPod touch wurde noch vor wenigen Wochen im Preis gesenkt und etwas „aufgefrischt“. Grundlegend ging man davon aus, dass Apple hier noch ein paar Bemühungen starten wird, um die Sparte nicht sterben zu lassen. Die Verkaufszahlen sinken aber immer weiter und erreichen in diesem Quartal nicht einmal mehr die 3 Millionen Marke. Somit werden inzwischen mehr Macs als iPods verkauft, was natürlich die Frage aufwirft, ob die iPod-Reihe nun zum alten Eisen gehört?

Letztes Aufbäumen in diesem Jahr?
Fans der iPod-Serie hoffen immer darauf, dass Apple neue iPods vorstellen wird und somit wieder frischen Wind in die verstaubte Branche bringt. Leider kann man diese Spekulationen aufgrund der gravierenden Verluste in diesem Geschäftszweig von Apple nicht mehr als „möglich“ ansehen. Vielmehr kann man davon ausgehen, dass Apple die Sparte schließt und die Entwickler lieber am neuen iPhone oder iPad arbeiten lässt.

TEILEN

7 comments

  • iPod touch macht wenig Sinn, aber ein "großer" Classic mit ordentlich Speicher und vernünftigen Akku bei dem auch die Klangqualität stimmt (gute D/A Wandler, HD Audio oder Flac)...könnte sicher seinen (vielleicht nicht Massen)Markt finden... ich bin schon gespannt auf den PONO Player... auch für uns Vinyl Freunde sollte sich eine (bezahlbarer)mobile Lösung finden lassen....
  • Jupp, der iPod Classic hat schon einen gewaltigen Unterschied vom Akku. Aber keine eingebauten Lautsprecher, keine DJ-App, zum scrollen bei zehntausenden Liedern katastrophal. Ihr immer mit eurem Streaming. Ich will keine halbe Sekunde warten. Bei Musikvideos ist das selbst über WLAN katastrophal, wenn man nicht das Glück hat, eine sehr gute Leitung zu haben. Unterwegs hat man oft gar keinen Empfang oder sehr schlechten.
  • Hab mir gestern diesbezüglich das sortiment auf mediamarkt angeschaut. So ein kleiner ipod wäre noch ok. Aber etwas dass dann ungefähr in der selben größe des iphones liegt wäre doch irgendwie unpraktisch. Klar am iphone noch musik hören geht zu lasten des akkus.
  • Ja, in der Theorie ist so ein iphone mit mp3 player recht praktisch. In der Praxis saugt musikhören aber ordentlich an der Batterie und hört man viel Musik ist man schnell auch nicht mehr telefonisch erreichbar. Ein iPod nano läuft hingegen auch durchaus 24 stunden. Gerade der iPod nano 5g war ein hammer.
  • Also ich hab nie einen mp3 player besessen. Ich war damals schon glücklich das mein handy das auch konnte und ich ein gerät für alles hatte. Abgesehen davon sind die ipods auch nicht gerade günstig. Besitzt man ein iphone kann man telefonieren, mailen , surfen unsd spielen und eben auch musik hören. Da stellt sich ja zwangsläufig die frage. Braucht der besitzer eines iphones einen ipod wenn er alles in einem gerät haben kann? Wenn dann auch noch die streamingdienste immer populärer werden ist das speichermedium ipod oder mp3player schon bald überflüssig. Bei meinem tarif zum beispiel hab ich deezer dsnei. Dementsprechend ist meine ipodfunktion am iphone ungenutzt. Es soll ja alles möglichst schnell und aus einer hand greifbar sein. Also ist das smartphone "der alleskönner" eigentlich selbstredend die einzige vernünftige lösung.