Letztes Wochenende haben wir darüber berichtet, dass der bekannte Musiker Will.i.am (Black Eyed Peas) einen Kamera-Aufsatz für das iPhone angekündigt hat. Auf Grund der Veröffentlichung der neuen Version von iTunes und die allgemeine Berichterstattung des neuen iMacs, wäre die Vorstellung am Donnerstag in London fast untergegangen.

Im Prinzip verwandelt der Aufsatz, der eigentlich das komplette iPhone „verschluckt“ in eine Kompaktkamera, die den etwas komplizierten Namen i.am+foto.sosho trägt. Zu Beginn wird es eine Basis- und eine Premium-Variante des Zubehörs geben.

Das Basis-Modell besteht eigentlich aus einem Kameragehäuse, welches das iPhone beinhaltet. Wie schon letzte Woche beschreiben, ist auch ein starker Blitz in das Gehäuse integriert. Außerdem sind drei wechselbare Linsen (Standard, Makro u. Fischauge) dabei. Die Premium-Version sieht optisch edler aus (Vintage-Stil) und ist zusätzlich mit einer ausziehbaren Tastatur ausgestattet.

Beide Modelle sind vorerst nur mit dem iPhone 4 und 4S kompatibel, kosten umgerechnet ca. 245 bzw. 370 Euro und sind in weiß und schwarz erhältlich. Die Varianten für das iPhone 5 werden aber bereits im Jänner nachgeschoben und sind noch besser ausgestattet, denn sie bringen zusätzlich einen Kamera-Sensor mit 14 Megapixel inkl. 5-fach optischem Zoom mit. Was für Kaufwillige ärgerlich sein dürfte, ist der Umstand, dass die Kamera-Aufsätze momentan nur über die Londoner Handelskette Selfridges vertrieben werden.
Damit man sich eine noch bessere Vorstellung machen kann, haben wir noch ein Video von Engadget aufgetrieben.

TEILEN

8 comments