Wenn man den US-amerikanischen Smartphonemarkt betrachtet, ist Apple auch mit Ablauf des ersten Quartals 2013 wieder in der Spitzenposition und konnte diese – trotz bereits hohem Niveau – weiter ausbauen. Wie in der Tabelle unterhalb ersichtlich ist, konnte Apple im Vergleich zum letzten Quartal des Vorjahres um 2,7 Prozent zulegen und verfügt nun über einen Marktanteil von beachtlichen 39 Prozent. Samsung konnte im Vergleich dazu nur 0,7 Prozent dazu gewinnen und liegt nun bei einem Marktanteil von 21,7 Prozent. An dritter Stelle kann sich der angeschlagene Smartphone-Hersteller HTC mit einem Verlust von 1,2 Prozent und einem Marktanteil von 9 Prozent einreihen. Knapp dahinter folgen Motorola und LG.

Bei den Smartphone-Plattformen sieht die Angelegenheit etwas anders aus. Hier besitzt Google mit Android immer noch einen Marktanteil von gut 50 Prozent, musste aber im letzten Quartal Einbußen von 1,4 Prozent hinnehmen. Bei Apple entspricht der Marktanteil bei den Smartphones natürlich auch dem des Betriebssystems. Bei den Nachgereihten konnte einzig und allein Microsoft ein kleine Plus von 0,1 Prozent verbuchen. Alle anderen Plattformen haben an Marktanteil verloren.

Wie erwähnt, wird hier von den Verhältnissen in den USA gesprochen. Apple würde sich solche Zahlen sicherlich auch für Europa oder andere Regionen wünschen. Auf jeden Fall ist Apple nicht abzuschreiben und wir werden am Ende des Jahres sehen, wie sich die Zahlen mit dem neuen iPhone entwickelt haben.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel