Bildschirmfoto 2016-02-03 um 07.24.17

Noch gibt es keine Beweise dafür, dass Apple beim iPhone 7 den klassischen 3,5 mm-Klinkenstecker wirklich entfernen wird. Dennoch verdichten sich dahingehende Gerüchte, was viele Apple-Fans auf die Palme bringt. Sollte es soweit kommen, wird Apple natürlich passende Lightning-Kopfhörer mitliefern. Ob aber auch ein Adapter dabei sein wird, damit „altes“ Zubehör weiterhin verwendet werden kann, bleibt fraglich. Es wäre Apple durchaus zuzutrauen, dass die Kundschaft diesen separat bezahlen muss.

Aus diesem Grund wurde vor einigen Wochen eine Internet-Petition gestartet, wo Apple-Fans gegen die Entfernung des Kopfhöreranschlusses protestieren können. Annähernd 300.000 Unterstützer hat die Aktion bereits gefunden. Es wird damit argumentiert, dass viele ihre Kopfhörer verwenden können und damit eine Unmenge an Elektro-Schrott produziert werden würde. Dabei wird als Beispiel auf den Dock-Connector verwiesen, den Apple vor einigen Jahren durch den Lightning-Anschluss ersetzt hat.

Entscheidung bereits gefallen
Egal, wie viele Unterstützer diese Petition noch finden wird – die Entscheidung, ob der Klinkenstecker entfernt wird oder nicht, ist seitens Apple schon längst gefallen, da die Entwicklung des iPhone 7 sicherlich schon weit fortgeschritten ist. Es ist klar, dass diese Entscheidung nicht jedem gefallen wird, aber Apple hat schon in der Vergangenheit Mut darin bewiesen, diverse Anschlüsse einfach wegzulassen. Es wird so wie beim MacBook einen Aufschrei geben. Wenig später werden sich die Wogen wieder glätten und das iPhone 7 wird dennoch gekauft.

QUELLESumofus
TEILEN

12 comments

  • Ich kann mir nicht vorstellen, einen Kopfhörer über Lightning anzuschließen, egal ob mit Kabel direkt oder über Adapter. Dafür ist das Ding einfach nicht gebaut. Ich schaue mir mal einen Bluetooth Adapter an. Falls Klinke fehlt. Da steckt man die Klinke in den Adapter, kosten so knapp 30 Euro. Sind kleine Dinger.
  • Ich bezweifle, dass selbst Apple diesen Spagat hinbekommt. Denn die ear pods sind ja wohl ein Riesen dreck und wozu kaufe ich mir 100€ in ears, wenn ich immer darauf achten muss einen Adapter dabei haben zu müssen? Bis die globale Industrie auf Lightning umsteigt müsste Apple zuvor einen US Präsidenten stellen, d.h. Lightning Kopfhörer werden nur eine Randerscheinung bleiben und sicher mehr kosten als sie wert sind. Schade Apple, aber der 3,5mm Anschluss mag zwar ein Relikt sein, aber hier habt ihr definitiv nicht genug macht, um einen weltweiten Standard abzulösen!
  • Als Groupfitness Instructor muss ich mein iPhone in diversen Fitnessstudios an die Stereoanlage anschliessen können. Da muss Apple schon eine Lösung anbieten (zumindest ein Adapter), weil wegen Apple nicht alle Audiogeräte einfach umgerüstet werden können! Wenn ich nur für mich alleine Musik hören würde, wäre es mir auch egal...
  • Ich hoffe APPLE hört nicht auf diese UmfrageAlle wollen beies verbeserte Händys, Mac, etc.Aber alle wollen das ein 20 Jahre alter Scheißklinker noch dabei istWenn es einen nicht gefällt dann soll er bei einem anderen Hersteller kaufen, aber schnell den due werden APPLE folgen und auch darauf verzichten
  • Ich verstehe den Aufschrei um solche Dinge einfach nicht, so wie damals beim Dock Connector, wer will denn schon wirklich heute noch ein iPhone mit einem 3 cm breiten Anschluss haben, alle Dinge gehören ab und zu neu definiert/weiterentwickelt