iPhone-6S

Apple hat sich in den letzten Wochen und Monaten anscheinend intensiv mit dem neuen iPhone 7 beschäftigt um zuzusehen, dass man rechtzeitig für den Herbst 2016 gewappnet ist. Nun kommen die ersten Gerüchte direkt von Apple und man spricht davon, dass man anscheinend daran denkt wieder einen neuen Anschluss in das Gerät zu verbauen. Laut Insidern soll Apple daran denken, USB-C für die nächste Generation des iPhones zu verwenden, was sicherlich eine gute Entscheidung wäre, da über diesen Anschluss fast alle Möglichkeiten offen stehen.

Weiters soll Apple daran arbeiten, zwei Kameras in das System zu integrieren, um noch schärfere und noch bessere Bilder zu schießen. Ob es diese Demo-Geräte wirklich in die Produktion schaffen, ist natürlich noch fraglich, aber man kann jetzt schon davon ausgehen, dass Apple viele neue Features in das iPhone 7 verbauen wird.

QUELLEGforGames
TEILEN

3 comments

  • Sorry, absoluter bullshitBeim ipad pro hätte an so nem gerücht noch was dran sein können, aber beim iphone , welchrs den lightning erst vor relativ kurzer zeit eingeführt und in allen bereichen ausser dem macbook zum Standard gemacht hatIn den nächsten 5-10 jahren nichtWie lang lief der alte docDie leute würden das nicht akzeptieren...und einerseits lightning statt klinke für kopfhörer aber dann zum laden u daten auf usb-c Cmon...
  • Nachdem sie sowohl Trackpad als auch Magic Mouse auf Lightning umgerüstet haben, jetzt beim iPhone weg davon? Sehr sehr unwahrscheinlich. Zudem sich mit dem Lightning Zubehör und den dazugehörigen Lizenzen super Geld verdienen lässt.