iphone6s-6sp-select-2015

Es ist jetzt noch gut ein Dreivierteljahr hin, bis das iPhone 7 vorgestellt werden wird, aber die Gerüchteküche brodelt schon wieder sehr stark. Angeblich sollen nun Gerüchte aufgetaucht sein, wonach Apple schon an dem Akku des neuen iPhones tüftelt. Angeblich soll das Unternehmen auf 3100 mAh setzen und nicht mehr auf 2750 mAh wie beim aktuellen iPhone 6S Plus. Dies dürfte aber auch bedeuten, dass der Akku wieder etwas kleiner werden könnte, da Apple diese Kennzahl nur verändert, wenn sich auch der Akku groß verändert.

Dünner, aber mehr Leistung
Wie viele sicherlich schon befürchtet haben, wird es keinen großen Akku geben, sondern einen dünneren Akku, der mit mehr Leistung die Reduktion der Größe ausgleicht oder besser gesagt versucht auszugleichen. Somit können wir nicht mit einer markanten Steigerung der Akkulaufzeit rechnen, sondern eher mit einer leicht gesteigerten Akku-Leistung von ca. 10 Prozent, trotz vermutlich flacherem Design.

QUELLE9to5mac
TEILEN

6 comments

  • Wär schön, wenn sie wieder ein iPhone mit maximal 59 oder 60 mm Breite raushauen würden. Bin immer noch stolzer iPhone 5S-Nutzer. Die knapp 59 mm Breite eignet sich für mich perfekt zur Einhand-Bedienung.
  • Also der Akku reicht locker einen ganzen Tag. Ich weiß nicht was ihr alles macht, aber ich schaue jeden Tag 30 min Podcast, streame Music, Facebook und ein bisschen GTA spielen, Mails checken, rund 20 min Telefonieren, Whats App natürlich. Und am Abend hab ich noch ca 20%. Was will man mehr. Es würde nur was bringen wenn er doppelt so lange hält.
    • wenn man das Teil für Business nutzt, unterwegs ist und ggf. auf GPS zurückgreift, während man am Telefonieren ist dann hält das Teil keinen halben Tag. Es ist eigentlich nur genau dann für einen geeignet, solange man hier und da eine Funktion einzeln nutzt. Leider ist das Thema Akku die letzten 4 Jahre einfach totgeschwiegen worden, während die Geräte mit allerlei Features ergänzt wurden. Nur ist das iphone einfach nicht konkurrenzfähig langfristig, LEIDER.