iphone6s-6sp-select-2015

Apple hat in das iPhone 6S und in das iPhone 6S Plus zwei verschiedene Prozessoren in zwei verschiedenen Größen integriert, um die Auslastung der beiden produzierenden Firmen nicht überzustrapazieren. Nun sind aber erste Tests gemacht worden und es stellt sich heraus, dass der Samsung Chip (14 nm) deutlich mehr Energie benötigt als der etwas größere Chip von TSMC (16 nm). Das Ergebnis dieses Tests zeigt, dass die Laufzeit des „TSMC-iPhones“ um knapp zwei Stunden länger ist, als jene des „Samsung-iPhones“.

TSMC-vs-Samsung-A9-rcm800x0

Woher weiß ich, welcher Chip verbaut wurde?
Grundsätzlich kursieren genaue keine Zahlen, wie sich das Verhältnis der verbauten Chips darstellt. In einigen Berichten wird aber von gesprochen, dass beim iPhone 6S 70 Prozent der Chips von TSMC stammen und 30 Prozent von Samsung. Beim iPhone 6S Plus hat angeblich Samsung mit 59 Prozent die Oberhand, TSMC kommt demnach auf 41 Prozent.
Um festzustellen, welcher Chip in den neuen iPhones werkelt, gibt es die Lirum Device Info Life-App.

Chip-App

Samsung-Chip: N66AP (iPhone 6S Plus) oder N71AP (6S)
TSMC-Chip: N66MAP (iPhone 6S Plus) oder N71MAP (6S)

Wir möchten aber betonen, dass derzeit noch nicht klar ist, ob es sich hierbei um Einzelfälle handelt, oder generell um ein Problem bei den von Samsung produzierten Chips.

ÜBEREngadget
QUELLEGiga
TEILEN

9 comments