6s-plus-rear-housing-9

Wir können uns sicherlich noch alle an den „Bendgate“ erinnern, der einen kleinen Shitstorm gegen Apple ausgelöst hat und viele dazu ermutigt hat, ihr iPhone zu biegen. Es ging sogar soweit, dass Jugendliche in Apple Stores gingen, um das iPhone 6 Plus zu biegen. Aus diesem Fehler scheint Apple gelernt zu haben und hat das Gehäuse des iPhone 6S Plus deutlich verstärkt. Dies zeigen erste Bilder aus den Fertigungshallen von Foxconn und man kann auch davon ausgehen, dass Apple hier sehr viel Energie in die Entwicklung einer stärkeren Hülle gesetzt hat.

Auch die Verschraubungen an der Innenseite wurden verstärkt und dadurch bekommt das komplette Gehäuse deutlich mehr Stabilität. Apple hat also auf die „Bendgate“-Vorwürfe reagiert und wahrscheinlich wird das neue iPhone 6S Plus etwas dicker werden als sein Vorgängen, aber dafür kann man es dann im Verhältnis nicht mehr so einfach verbiegen, wie man es mit dem iPhone 6 Plus angeblich gekonnt hat.

TEILEN

Ein Kommentar