iphone-6s-rose-gold

Das iPhone 6 ist bereits mit einem Gigabyte an Arbeitsspeicher ausgestattet und man ging eigentlich davon aus, dass Apple mit der neuen iPhone-Generation hier nochmals eine Verbesserung einführen wird. Vor allem in Anbetracht der Gerüchte einer 4K-Videokamera wären 2 GB an Arbeitsspeicher sicherlich nicht gerade schlecht, um einen guten Ablauf zu gewährleisten. Doch nun sind Benchmarks des neuen iPhone 6S aufgetaucht, die eine komplett andere Sprache sprechen. Anscheinend soll sich Apple nun doch dazu entschieden haben nur 1 GB an RAM in das Gerät zu integrieren.

iphone6s_geek_fake

Echtheit wird angezweifelt
So kurz vor einer Geräte-Veröffentlichung ist es extrem schwierig die Wahrheit zwischen den verschiedenen Gerüchten zu erkennen. Es könnte auf jeden Fall sein, dass wir hier keinen echten iPhone 6S-Benchmark-Test sehen, sondern einen sehr gut gemachten Fake. Zusätzlich würde dieser Screen gegen alle halbwegs glaubhaften Gerüchte arbeiten, die bis jetzt im Umlauf sind. Sollte Apple aber wirklich nur 1 GB RAM verbauen, wäre dies sicherlich überraschend.

QUELLECultofmac
TEILEN

Ein Kommentar

  • Also schaut mir schon sehr nach Fake aus. Siehe diesen komischen Strich unter Geekbench und die verpixelt Auflösung um die Buchstaben herum und das @ Zeichen schaut auch anders aus als bei meinem Geenkbench