27557427601_89f309f48b_b

Die Gerüchteküche rund um das kommende iPhone brodelt weiterhin intensiv und es lässt sich noch nicht genau sagen, in welche Richtung sich das kommende iPhone nun wirklich entwickeln wird. Im Moment wird noch darüber spekuliert, ob das iPhone 7 generell keinen Kopfhörer-Anschluss bekommt, oder oder dies nur das vermeintliche iPhone Pro bzw. iPhone 7 Plus betrifft. Doch steht eigentlich schon die nächste Diskussion im Raum, die für viele Kunden auch sehr wichtig zu sein scheint – der Speicherplatz.

Laut neusten Informationen soll Apple die 64 GB-Variante des iPhones nicht mehr weiterführen und setzt stattdessen auf ein iPhone mit 128 GB Speicherplatz, um dies zu ersetzen. Somit könnte die neue Speicherbelegung nicht mehr 16/64/128 GB, sondern 32/128/256 GB und das wäre für viele Kunden wirklich ein Segen und man könnte damit rechnen, dass viele Kunden auf die 128 GB-Variante umsteigen werden, um sich noch mehr Speicherplatz zu besorgen.

Wichtiger Schritt für Apple
Die Erweiterung des Speicherplatzes kostet Apple nur wenige Euro – wenn überhaupt – aber für den Kunden bedeutet dies einen enormen Mehrwert, der dadurch geschaffen werden kann. Im Gesamten gesehen wäre dies für das iPhone 7 sicherlich eine intelligente Entscheidung.

TEILEN

2 comments