iPhone 6

Rund um den Trubel der neuen iPhone 6-Modelle ist fast untergegangen, dass das neue Betriebssystem nun auch die Funktion „WiFi Calling“ unterstützen wird. Damit könnte bei schlechter Netzabdeckung und dem Vorhandensein eines WLANs über dieses telefoniert werden. Nun ist Internettelefonie nichts Neues, aber der Vorteil Gegenüber Diensten wie zB Skype oder Viber wäre, dass man unter der eigenen Telefonnummer erreichbar ist. Zudem soll es möglich sein, auch während eines Telefonates unterbrechungsfrei zwischen dem Mobilfunknetz und dem lokalen WLAN zu wechseln.
Auch die Funktion an sich ist nicht neu, denn „WiFi Calling“ beherrschen diverse Android-Geräte schon seit längerem. Der Unterschied ist, dass das iPhone in den USA einen Marktanteil von über 40 Prozent hat und mit iOS 8 nun plötzlich Millionen User dieses Feature nutzen könnten. Dies ruft die Mobilfunkbetreiber auf den Plan, die diese Funktion erst einmal freischalten müssen. In den USA haben T-Mobile und Sprint schon reagiert und werden das Telefonieren über das Internet bald anbieten, aber wie sieht es bei uns aus? Dieser Frage ist der ORF nachgegangen und hat herausgefunden, dass bei die Betreiber noch abwarten. T-Mobile-Pressesprecher Klaus Lackner meint: „Wir werden das Thema WiFi Calling sehr genau bei unserer Konzernschwester T-Mobile US beobachten, die auf dem US-Markt die Einführung angekündigt hat.“ Drei-Pressesprecher Tom Tesch fehlen noch Detailinformationen, weshalb „wir noch nicht sagen können, wann und ob wir den Service auch unseren Kunden anbieten werden.“ und die Pressesprecherin von A1 Livia Dandrea-Böhm sieht die Sache so: „WiFi Calling ist für uns derzeit kein Thema, da wir in Österreich ein exzellentes Netz haben.“
Wir werden uns also noch ein wenig gedulden müssen, bis wir diese Funktion auch wirklich nutzen können, denn es ist klar, dass die Netzbetreiber befürchten, weitere Einnahmen zu verlieren.

 

QUELLEORF
TEILEN

8 comments

  • Ja, Heuer sahnen die Mobilfunkbetreiber mit den Handys wieder mal ordentlich ab. Aber nicht nur beim neuen 6er - sondern auch noch beim 5S... Bei 3 hat man in vielen Gebäuden sehr eingeschränkten Empfang, also wär WiFi Calling sicherlich eine gute Option, man muss nur zu einem öffentlichen Hotspot (oder WiFi Netzwerk) Zugang haben - sonst bringt das ja auch nichts oder? Das steht zwar meistens (Europark) aber nicht immer (ZiB - gut abgeschirmt - wenig bis kein Empfang ) zur Verfügung.
  • die aussage von der a1 dame ist stark, bei nem bekannten muss ich noch vors haus gehen telefoniern.. wifi calling würde wahrscheinlich noch ein paar extra dsl kunden anlocken, in deren häusern nicht so guter empfang herscht. bzw wird a1 sicher eine extra gebühr dafür verlangen die so mancher sicher bezahlen würde um zuhause auch telefoniern zu können..
    • zeigt aber gut mit welcher motivation, leidenschaft, interesse, geschäftssinn usw. unsere mobilfunker momentan unterwegs sind^^ hauptsache iPhone 6 AB 599 bei a1, bei drei mit ähnlich teurem tarif um 0 dafür ohne netz und bei t-mobile würde ich 90€ für meinen tarf zahlen xD
    • musste ich auch, hab dafür aber auch keinen simlock da ich die uk-version bekommen hab.. visual voicemail kostet übrigens extra, ohne zahlen gehts nicht.. konnts mit dem 6er noch nicht testen aber auf meinen 5s gings
  • Oh Mann... allein die Aussage von der Dame von A1... Das "beste" Netz bringt mir rein gar nichts, in Gebäuden die so stark abschirmen, dass ich keinen Empfang mehr habe... Wenn dort aber ein WLAN verfügbar ist, bin ich trotzdem erreichbar...