iphone6c_konzept1

Das iPhone 5C ist nun sehr überraschend mit einem 8 GB Speicher (zumindest in 5 Ländern) auf den Markt gekommen und hat damit die Speicherdiskussion der neuen iPhone 6-Serie, die im Herbst erscheinen soll, wieder angeheizt. Wenn man davon ausgeht, dass Apple ein 8 GB-iPhone immer noch als „sinnvoll“ erachtet und es auch normal in den Handel bringt, dürfte ein iPhone 6 mit 128 GB fast keine Chance haben und von Apple strikt abgelehnt werden. Vielmehr könnte es sein, dass Apple weiterhin auf die bewährte 16 GB, 32 GB und 64 GB-Variante des iPhones setzt. Dadurch entstehen aber einige Probleme.

Alles wird größer
Das Betriebssystem von Apple wird immer größer und auch die Apps die Apple kostenlos zur Verfügung stellt, fressen einiges an Platz. Auch Musik oder Filme werden immer hochwertiger. Zudem nimm die eingebaute Kamera des iPhones immer bessere  Bilder auf und kann HD-Videos speichern. Somit wird der Platz auf einem 16 GB iPhone nach wenigen Monaten schon ziemlich knapp und man muss Fotos und Videos auslagern. Wir sind der Meinung, dass 16 GB nicht mehr ausreichend sind und Apple mit folgender Variante auf den Markt gehen sollte: 32 GB, 64 GB und 128 GB – die Preise sollten sich natürlich nicht ändern!

TEILEN

12 comments

  • Ich muss nicht die Bilder immer dabei haben, ich will sie immer dabei haben. Das sind Bilder vom Urlaub, vom Baby, Tieren, Familie allgemein, Hochzeiten von Freunden/Familie, usw usw. Die schaue ich an, wenn ich Lust habe. Das sammelt man über Jahre/Jahrzehnte. Genauso die Musik. Ich kaufe mir Filme/Fernsehserien in HD oder in SD. Kommt darauf an, wie es mir jeweils gefällt und was es kostet. Alle paar Monate mal ein Film im Angebot, der mir sehr gefällt zb. Und warum sollte man nicht viel Speicher anbieten ? Man könnte locker bis zu 128GB intern anbieten. Es gibt schon 128GB extern lesbar. Wären 256GB in einem handy, ohne großen Kostenaufwand. Wenn ein iPhone schon 900 € kostet, sollte das drin sein. Vor allem, der Aufpreis von 200 € von iPhone mit 16 auf iPhone mit 64GB. So viel kostet fast noch nicht mal der materialpreis vom ganzen iPhone.
  • Du verwechselst da was. DIR reicht der Speicher. Ich mache auch Fotos mit der DSLR. Habe verschiedene Ordner mit den Bildern, die ich immer dabei haben will. Habe auf dem iPhone ca 27000-30000. weiß gerade nicht, was der aktuelle Stand ist. Habe mir das eine oder andere Musikvideo bei iTunes gekauft, sind inzwischen ca 17GB. Die WILL ich auf dem iPhone haben, deshalb habe ich sie gekauft. Mein Ordner mit Musik, ja alles gekauft, sind knapp 3000 (die besten der besten, die ich drauf haben will). Von Filmen und Fernsehserien will ich gar nicht erst anfangen. Die ich bei iTunes zusätzlich zur Blu-ray gekauft habe, damit ich sie eigentlich immer dabei habe. Bin schon froh, wenn 1 Film drauf passt. Bücher verbrauchen nicht viel platz, dafür ist das Display aber auch zu winzig. Würde trotzdem öfters mal darauf lesen. Auch wenn ich ein Kindle Paperwhite und ein iPad habe. Habe auch schon eine Zeitschrift geladen, die 1GB Speicher braucht, zwar für das iPad, aber Speicher brauch man halt. Spiele habe ich fast nix drauf. Ps. Ich habe zwei iPhones mit jeweils 64GB, es reicht mir nicht. ;-)
    • Sorry. Aber das ist für mich nur Sammelwut die schon an Messiverhalten (kein perönlicher Angriff) grenzt. Der Mensch scheint so bequem geworden zu sein das er immer alle dabei haben will. Was aber völlig unsinnig ist. 27.000 bis 30.000 bilder? Was sind das für Bilder das du die Permanent mit dir rumschleppen musst? Sorry, aber dafür reicht keine Woche um die alle durch zu gucken. Du kaufst bei iTunes Filem in FullHD? Du weisst schon das es nicht möglich ist die in voller auflösung auf dem iPhone Display zu gucken? Ich kaufe zwar auch das eine oder andere HD Video bei iTunes aber das wird dann auf dem TV geguckt. Ich versteh auch nicht wo das Problem ist die Daten eben zu Synchroniesieren. Wenn ich unbedingt was auf meinen iPhone haben will spiele ich das kurz über. Mein Macbook habe ich eh immer dabei.
  • Der aktuell verfügbare Speicher reicht vollkommen. Beim 4S hatte ich noch 64GB. Bin beim 5er dann auf 32GB runter gegangen. Bei meinen 5S habe ich nun 16GB Speicher und die reichen völlig aus. Ich weiß nicht was die Leute auf ihrem Handy alles Speichern das die damit nicht auskommen. Für Musik habe ich meinen iPod Classic. Für Fotos habe ich eine DSRL Kamera. Und wer wirklich Movies, Keynote etc auf ihren iPhone nutzen denen ist wohl nicht mehr zu helfen. Das macht bei dem Display (welches hoffentlich NICHT! größer wird) keinen sinn. Das sind Apps die sind eher für das iPad gedacht. Und auch nur dort nutze ich die dann. Und wer bei der Aufflüsung des Displays 4k Videos Speichern will hat se eh nicht mehr alle. Sorry aber ich komme echt nicht drauf klar was manche hier für einen Schwachsinn reden.
  • Lol, ich vergleiche nicht die Handys, sondern den Speicher. Damals war die Software des Handys nicht so groß, da ist dann mehr von den 8GB über. Und natürlich gibt es jetzt 100000000000 mehr Möglichkeiten, was man mit dem Smartphone machen kann und was Speicher kostet. Und eine Cloud funktioniert vielleicht mal in 20 Jahren richtig. Schön mit normalem schnellen Netz überall und einer normalen Flat.
  • Euer Wort in Gottes Ohr! :) Ich bin schon länger der Meinung, dass die Speicheroptionen nicht mehr zeitgemäss sind. Seit dem iPhone 3Gs gibt es eine 32 GB Variante, mittlerweile könnte man doch diese Version als Einsteigervariante verwenden. Flashspeicher wird immer günstiger, also darf man ruhig nachrüsten. Auch Apps, Fotos, Videos (später vielleicht mit 4k-Auflösung) und Software-Updates werden in Zukunft wohl eher grösser als kleiner. Bei meinem iPhone 3Gs hatte ich noch 16 GB, mein iPhone 5s kaufte ich zum Glück mit 32 GB. Mit der kleineren Variante wäre ich nicht weit gekommen!
  • @Sascha Migliorin: Nokia hat die Smartphone Zeit verschlafen schau bitte das du sie nicht auch verschläfst! Ein iPhone mit einem Nokia N91 zu vergleichen ist wie wenn man ein Pferd mit einer Schildkröte vergleicht!
  • Es gibt mindestens zwei Handys, die 128GB Speicherkarten unterstützen. Intern noch 16 oder 32GB haben. Und Apple kommt mit einem 8GB Handy. Das hatte das Nokia N91 schon vor 7 Jahren. Und was der Speicher kostet, auch der teure Speicher von Apple, ist lächerlich. Da kauft man sich das teuerste Handy der Welt und hat den kleinsten Speicher der Welt. Es gibt doch fast kein Handy, wo man nicht noch mindestens 64GB extern rein machen kann.
  • Absolut derselben Meinung. Ich habe ein 16GB-Modell und werde mir definitiv das iPhone 6 mit 32, wenn nicht sogar 64GB kaufen. Dann kann ich ohne Bedenken iMovie, keynote, die ganze Musik und alle Fotos auf mein iPhone kopieren, was jetzt keineswegs möglich ist.