10438-2681-Screen-Shot-2014-09-10-at-42546-PM-l

Wie wir letzte Woche schon berichtet haben, steht es um die von Apple engagierten Firma, die für die Produktion des Saphirglases zuständig ist, nicht gut und musste Insolvenz anmelden. Laut neuesten Gerüchten soll die Produktion der Apple Watch-Glasscheiben aber nicht gefährdet sein und man kann davon ausgehen, dass Apple rechtzeitig mit den nötigen Stückzahlen beliefert wird. Dies ist auch ein sehr gutes Zeichen für die Firma und auch für die Investoren. Doch gibt es auch eine Nachricht, die in Cupertino für Kopfzerbrechen sorgen wird.

iPhone in Gefahr
Eigentlich ist man davon ausgegangen, dass Apple mit dem iPhone 6S auch in diesem Gerät eine Saphirglas-Scheibe integrieren wird. Aufgrund der sehr kritischen Lage des Unternehmens kann man keine weitere Kapazitäten schaffen, um solch einen großen Auftrag überhaupt anzunehmen. Es gäbe für Apple nun die Möglichkeit das Unternehmen finanziell unter die Arme zu greifen oder gleich zu übernehmen, um eine eigene Produktion zu starten.

QUELLEAppleinsider
TEILEN

2 comments