iphone-6-ipod2-500x276

Die Gerüchte rund um das kommende iPhone 6 reißen nicht ab und sorgen immer wieder für Aufsehen. Laut einem Apple-Mitarbeiter aus Hong-Kong, soll Apple nämlich an einem iPhone 6 mit Quad-HD Display arbeiten, das im Herbst vorgestellt werden soll. Dieses Display soll dann eine Auflösung von 2.560 × 1.440 Pixeln haben und somit mehr Pixel als beispielsweise ein MacBook Pro oder ein MacBook Air 13-Zoll. Unserer Ansicht nach ist dies noch etwas fragwürdig.

Doch nicht nur dieser Fakt ist erstaunlich, sondern auch der Umstand, dass angeblich bereits iPhone-Prototypen im Umlauf sein sollen, die Apple an verschiedene Institute ausgehändigt haben soll. Jedes dieser Modelle soll aber so gekennzeichnet sein, dass ein Foto des Gerätes sofort zu erkennen gibt, wer der Besitzer des iPhones ist. Wir sind bei solchen Gerüchte immer sehr skeptisch und tippen beim iPhone 6 weiterhin auf ein normales Retina-Display, da das menschliche Auge so oder so keinen Unterschied mehr erkennt.

QUELLEGforGames
TEILEN

6 comments

  • Ich bitte die Redaktion die korrekten Ausdrücke für die Auflösungen zu verwenden... 2k Display - 2048 - 1152 4k Display - 4320 - 7680 Falls das iPhone einen solch hohe Auflösung besitzen wird, ist dies eine 2k-Auflösung.
  • Akku ist mir wichtiger. Das beste display bringt nichts wenn das ding nicht lang genug in betrieb bleiben kann. Die hochgezüchteten prozessoren und displays finde ich unnötig. Vorallem wenn ich an die dann entstehenden preise denke. Wobei, es gibt immer käufer...
  • Jeder soll sich das Handy kaufen, dass er gerne will. Jeder Hersteller hat tolle Geräte. Jedes Hersteller und jedes Gerät hat seine Vor- und Nachteile. Jeder Hersteller merzt seine Nachteile mehr oder weniger aus. Hochwertige Smartphones gibt es eigentlich von allen, außer von Samsung. Ein riesiger Vorteil von Apple sind halt Updates. Jahrelang für alle Geräte. Manche Geräte können nicht alles, aber das ist bei anderen genauso. Wenn Samsung zb endlich mal Android 4.4 für mehrere Geräte raus wirft, haben nur die neusten alle Funktionen. Zum Thema....natürlich sollte Apple ein Quad HD Display verbauen. Wenn sie von 4 auf 5,5 Zoll gehen und es schon 2 Hersteller/Handys mit Quad HD gibt, sollte das Display von Apple nicht schlechter sein. Vor allem, wenn das iPhone fast doppelt so viel kostet.
  • "Nach einem Bericht von John Brownlee bei Cult-of-Mac läge die echte Retina-Pixeldichte, über die hinaus das menschliche Auge keine Verbesserungen erkennen könnte, beim MacBook-Einsatz bei 467 ppi, beim iPhone bei 952 ppi und beim iPad bei 769 ppi. Dafür benötigen wir beim 15-Zoll-MacBook Pro True Retina 6069 x 3810 Pixel, statt wie bisher 2880 x 1800 Pixel. Also noch mal rund vier mal so viel wie im neuen MacBook Pro." GIGA, 20. Juni 2012 Also da ginge noch was. Das menschliche Auge ist besser, als man sich vorstellen kann. ^^ Aber ich stimme zu, Apple war eigentlich nie der Typ, der die ganzen Schwanzvergleiche mitgemacht hat. So hat Apple immer noch eine 8 MP-Kamera während andere Hersteller der Nokia-Absurdität mit 42 MP nacheifern versuchen. Ich wette, es wird ein grundsolides iPhone. Obwohl, grundsolide würde heissen, dass es dann furchtbar überteuert ist. Topsmartphones gibt es inzwischen für 400 €. Dank der Chinesen. Und das sind keine Billigteile, sondern die Geräte laufen den anderen Marken den Rang ab. Gestern sagte selbst ein Apple-Fan (war immer der erste der das neuste iPhone hatte, selbst wenn er nicht wusste was das Ding neu konnte), der sagte: "Also ich werde wohl auch kein weiteres iPhone kaufen. Die tun sich doch alle nichts mehr." Apple muss also wirklich nachlegen, meiner Meinung. Die ganzen Pro-Apple-Argumente wie Ausstattung, Design und Materialien ziehen leider nicht mehr.