iphone6c_konzept1

Nachdem das iPhone 6 wahrscheinlich mit sehr vielen neuen Sensoren ausgestattet werden soll, die im Gesundheitsbereich angesiedelt sind, geht nun ein Analyst komplett andere Wege und sieht noch einen weiteren Verwendungszweck für das iPhone 6. Demnach soll Apple daran denken, dass man auch Feuchtigkeit, Luftdruck und Temperatur-Messgeräte in das iPhone 6 integriert, um damit genaue Wetterprognosen für die aktuelle Umgebung erstellen zu können. Mit diesen Sensoren könnte man dann sehr einfach die aktuelle Wetterlage direkt über das iPhone in ein großes weltweites Netzwerk spielen und auch anderen iPhone-Besitzern zur Verfügung stellen.

Wären Daten korrekt?
Genau diese Frage ist etwas schwierig zu beantworten, da beispielsweise bei der Temperatur zwischen Innentemperatur und Außentemperatur unterschieden werden müsste. Auch der Luftdruck würde in den verschiedenen Räumen variieren. Auf jeden Fall könnte ein weltweites Netzwerk an diesen Daten aber einen deutlichen Mehrwert für jeden Nutzer bringen, da man immer über Live-Daten verfügen und auf den Dienst von Yahoo verzichten könnte. Dies würde pro Gerät nochmals Geld sparen.

QUELLEWeiboo
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel