iphone_6_iphone_6_plus

Leider gibt es immer wieder kleine technische Gebrechen, die bei den verschiedenen Apple-Produkten auftauchen. Diesmal handelt es sich wie es scheint um einen Hardware-Fehler. Betroffen sind alle iPhone 6 Plus-Modelle, die mit der neuen Kamera-Technologie ausgestattet worden sind. Konkret handelt es sich um einen vermuteten Defekt im Bildstabilisator, den Apple im iPhone 6 Plus neu verbaut hat. Die Folgen des Defekts sind sehr einfach zu erkennen: Bilder können nicht mehr richtig fokussiert werden, wodurch sie nicht mehr richtig scharf sind.

(Video-Direktlink)

Apple zeigt sich in diesem Zuge aber wirklich kulant und tauscht die defekten iPhones sofort aus. Wer also ein Problem mit seiner iPhone 6 Plus-Kamera zu haben scheint, sollte sich direkt bei Apple melden und man kann sich sicher sein, dass man ein neues Gerät ausgehändigt bekommt. Es wird interessant, ob sich diese Fehler nun häufen oder ob es Einzelfälle bleiben.

Hat von euch jemand das Problem?

TEILEN

6 comments

    • Hallo MarionWlood! Nachdem du noch Garantie haben solltest, würden wir empfehlen, direkt in den Apple Store gehen. Dort sollten sie dir das iPhone ohne Probleme umtauschen oder reparieren. Probleme könnte es allerdings geben, wenn du einen SIM-Lock eines Netzbetreibers hast. Dann musst du dich an Media Markt wenden. Schöne Grüße! Die Redaktion
  • Genau früher wäre sowas nicht passiert. Da wäre kein 5er wegen Gelbstich ausgetauscht worden (meins wurde deswegen ausgetauscht), gab es keine Probleme mit dem schwarzen Lack beim 5er, keine Probleme mit der Antenne beim 4er, keine Haarrisse beim 3GS (hatte meins auch, bis es am Kopfhörerausgang komplett kaputt war).
  • Was heißt hier "kulant"? Schon mal was von Gewährleistung und Garantie gehört? Für Apple ist es sicherlich billiger und weniger rufschädigend, wenn sie die iP gleich austauschen statt zu reparieren.