10211-2326-140819-iPhone6_Assembled-l

Beim kleineren iPhone 6 mit 4,7 Zoll ist man sich nicht sicher, ob das Gerät überhaupt mit Saphirglas ausgestattet wird oder ob man sich nochmals mit der bis jetzt verwendeten Glasscheibe begnügen muss. Beim 5,5-Zoll-Modell hingegen wird angenommen, dass Apple das neue Glas verbauen wird, da das Gerät wahrscheinlich auch teurer sein wird und in einer deutlich kleineren Auflage produziert werden soll. Dadurch ist es einfacher möglich, die neue Technologie zu integrieren.

Upgrade des 4,7-Modells
Es gibt anscheinend aber dennoch eine Möglichkeit ein iPhone 4,7-Zoll mit Saphirglas zu erhalten. Der Kunde muss einfach tiefer in die Tasche greifen. Damit versucht Apple wahrscheinlich den Ansturm so gering wie möglich zu halten, so die Experten. Ob Apple wirklich zwei verschiedene Versionen des iPhones mit 4,7-Zoll auf den Markt bringt, bleibt noch abzuwarten.

QUELLEMacrumors
TEILEN

4 comments

  • Sollte man wirklich wählen können heißt das längere lieferzeiten. Diese auswahlmöglichkeit produziert man nicht vor, damit man dann drauf sitzen bleiben würde, weil sich kunden vielleicht doch geld sparen möchten.
  • Mal im ernst... Es wird ja wohl kein reines Saphirglas geben, wie man in einem Video gesehen hat. Schleifpapier hat es dann niedergemacht, wobei der Homebutton am 5S widerstanden hat. Fogllich sind es die kleinen Dreckpartikel die man hier und da "bei sich" hat und dann hilft mir das "Semi-Saphirglas" auch nicht viel, denn das Display wird von Kratzern überzogen. Auch heute sind nicht die Schlüssel schuld an Display Kratzern. Foglich würde ich KEINE Aufpreis dafür zahlen, denn ich würde dennoch eine Schutzfolie verwenden und dann wäre das aktuelle Glas ausreichend. Aber ich bin auch HEILFROH, dass in einer Woche der ganze Irrsinn mit der Gerüchteküche vorbei ist.
  • Ich persönlich glaube nicht daran, dass Apple das 4.7" iPhone 6 mit einer Auswahlmöglichkeiten der Displayfront anbieten wird. Warum? Es wird zu unübersichtlich! Sollte Apple tatsächlich auch eine 5.5" Auflage seines iPhones anbieten, so wächst das bisher übersichtliche iPhone-Portfolio an und hinterlässt schon bald einen wirren Beigeschmack a la Android. So wie ich das sehe, wird Apple nach wie vor seine - es gibt genügend Apple-User die kein größeres iPhone wollen - 4" Variante pflegen. Soll heißen: wir bekommen ein abgespecktes, möglicherweise günstigeres iPhones 5S, ein iOS-Einsteiger-Device (iPhone 5C), ein iPhone 6 mit 4.7" und ein iPhone 6(L) mit 5.5". In Summe macht das 4 iPhones + Möglichkeit der Farb-/Speicherauwahl. Sollte sich dazu noch die Qual der Wahl einer Displayfront mischen, so wird es der Kundschaft noch schwieriger gemacht. Es wäre, zumindest meiner Meinung nach, nicht Apples Stiel, das bisherige, gut übersichtliche "LineUp" so "zuzumüllen".