video_hero

Der Megapixel-Wahn der Smartphone-Hersteller ist bekanntlich ein Streben nach mehr Megapixel und besserer Bildleistung. Meist wird aber nur Mega-Pixelanzahl erhöht, um beim Verkauf noch bessere Zahlen als beim Vorgänger vorweisen zu können. Apple will dieses Spiel nicht mehr mitmachen und aus internen Quellen soll zu hören sein, dass die nächste Kamera des iPhones auch wieder 8 Megapixel haben soll. Dafür soll sich der Sensor verbessern, was die niedrige Megapixel-Anzahl locker wieder wett macht. Zusätzlich soll noch ein besserer Bildstabilisator dafür sorgen, dass die Bilder um einiges besser werden als die des momentanen iPhones.

Design soll nicht verfremdet werden
Grund für diese Entsagung von Seiten Apple ist laut Quelle auch sehr schnell gefunden. Man will das Design des iPhones nicht durch eine größere Linse oder durch ein hervorgehobenes Objektiv entstellen. So hat sich Apple, wie schon oft, für das Design des iPhone 6 entschieden und nicht für die technisch vielleicht etwas bessere Variante. Wie wahrscheinlich diese Gerüchte wirklich sind, ist noch nicht einzuschätzen.

TEILEN

3 comments