iPhone 5C gelb

Im Gegensatz zum iPhone 5S sind die Verkaufszahlen des iPhone 5C weiterhin rückläufig und die Marketingchefin der Verkaufsplattform geizhals.at (Vera Peseta) spricht schon davon, dass das iPhone 5C zum Flop des Jahres 2013 gekürt werden wird. Laut ihren Informationen soll das iPhone 5C in Österreich bereits aus den Top 50 Elektroprodukten im Jahr 2013 gefallen sein. Damit ist das iPhone 5C mehr oder weniger in der Versenkung verschwunden und es ist anzunehmen, dass es in Ländern auch nicht besser aussieht. Es scheint unumgänglich, dass Apple das iPhone 5C entweder einstellen wird oder komplett überarbeiten muss, um den faden Beigeschmack des Produktes wieder loszuwerden. Doch wer hat das iPhone 5C zu verantworten?

Ist Jonathan Ive schuld?
Am Anfang der iPhone 5C-Vorstellung war noch alles gut und man sprach davon, dass dieses Smartphone von Jonathan Ive persönlich entwickelt worden ist und man Ihn mit der Projektleitung beauftragt hat. Sollte dies wirklich so stimmen, dürfte dies sein größter „Griff ins Klo“ gewesen sein. Doch ist diese Aussage etwas gewagt und wir wollen sie etwas genauer beleuchten.

Nicht das Design ist schuld!
Wir wollen jetzt nicht Jonathan Ive in Schutz nehmen. Dennoch gehen viele Experten davon aus, dass das iPhone 5C durchaus zu einem Erfolgsprodukt geworden wäre, hätte der Preis des Gerätes gestimmt. Wäre das iPhone 5C für 499 Euro über den Ladentisch gegangen, hätte man viel bessere Erfolge verbuchen können als die des heurigen Jahres. Fazit ist, dass man die Vision eines „billigen“ iPhones einfach falsch aufgenommen hat und dadurch die Erwartungen der Kunden nicht erfüllen konnte. Wir finden dies sehr schade und hoffen, dass Apple aus diesem Fehler gelernt hat.

TEILEN

22 comments

  • Ich würde es leicht modifizieren (Farbe oä) und es stark reduziert anbieten. Apple könnte sich das locker leisten. Und ich bin mir sicher, es würde einschlagen, wie eine Bombe. Viele hätten gerne ein Apple-Produkt, aber es ist schlicht zu teuer. Beispiel: Ich möchte für meine Söhne ein gutes Smartphone kaufen, sie sollen auch meine Musik etc. nützen können. Wo ist die Alternative?
  • Ich glaube den Flop des Jahres hat sich Samsung mit der Galaxy Gear gesichert...nicht desto trotz muss auch ich nun wie einige andere apple fans eingestehen, dass das Preis/Leistungs Verhältnis aufgrund der veralteten Technologie überhaupt nicht passt aber zum glück kann ich mir ja die "pro"version der iphones leisten
  • Es stimmt voll und ganz: das 5C ist ein Flop. So what? Jedes Unternehmen bringt von Zeit zu Zeit Produkte auf den Markt, die floppen. Das ist m.E. völlig normal, auch wenn man diesen Flop leicht hätte abwenden können, indem man sich ein bisschen mehr Gedanken über den Preis gemacht hätte. Naja, dafür sieht Apple nun (hoffentlich) wenigstens, dass sie den Preis nicht frei festlegen können und ihre Produkte nicht von vornherein einfach gekauft werden. Ist doch auch was, oder? :-)
  • Also … Ich finde das 5c eigentlich ein sehr gutes Ding. Ich verstehe die Leute nicht ganz? Wenn Apple das 5c nicht herausgebracht hätte, wäre das 5er im Sortiment geblieben. Mit aller Wahrscheinlichkeit mit dem selben Preis, wie er jetzt beim 5c ist. Das hätte niemand aufgeregt. Was meiner Meinung nach die Leute eher verstimmt, ist die Tatsache, dass durch die Medien ein "billig" Iphone propagiert wurde. Noch bevor es überhaupt vorgestellt wurde. Apple hat aber kein "billig" Iphone geliefert. Und seien wir uns doch ehrlich! Wann hat Apple jemals ein "billig" Produkt auf den Markt gebracht? Das wird auch nicht so schnell passieren, denke ich. Natürlich kann man sagen, dass Apple im Vergleich mit anderen Smartphone Herstellern teure Geräte auf den Markt bringt aber dieser Vergleich ist, meiner Meinung nach, nur auf dem Papier möglich. Ein Iphone mit der Spezifikation xy ist nicht das gleiche wie ein Android mit der selben Spezifikation. Was das 5s angeht: Ich finde den Preisunterschied hier genau richtig! Touch ID, Prozessor, Kamera und das Design sind nicht mehr als € 100,- Wert. Wobei ich mich ja aus haptischer und ästhetischer Sicht für das 5c ausspreche.
  • Entweder sie bieten es für 300 € an, oder erweitern den Speicher, oder verdoppeln fast das Display, oder bieten es einfach nicht an. Und jupp, wenn ein Kunde ein Handy für 300 € kauft, ist er mit einem Schritt in der Apple Welt. Irgendwann später können noch andere Produkte kommen. Ich habe auch mit dem 3GS angefangen. Habe jetzt iPhone, iPod, iPad, iMac. Und ich hätte nie gedacht, jemals so viel Geld für einen Rechner auszugeben. Selbst das iPad ist teurer als mein alter Laptop. Und jupp, mehr als 300 € ist es einfach nicht Wert. Alle anderen Elektronik Produkte fallen einfach vom Preis. Viele Menschen sind nicht bereit, so ein überteuertes Produkt zu kaufen. Ich kann auch kein Brot vom Vortag, 10 Cent billiger verkaufen.
  • ihr redet euch wirklich alles schön, man muss ja schon sagen quitschebunt wie das telefon. ich habe vom ersten iphone an jedes model gehabt. leider muss ich sagen, das ich als dicker applefan und bisher mit allem ausgerüstet, nun doch zu einem anderen telefon gegriffen habe. 5s und erst recht 5c entsprechen nicht mehr meinem bild eines apple-produktes in design und farbe und deshalb sage ich auch, das es NICHT am preis liegt, wenn ich von mir aus gehe. ich gebe gerne und auch viel aus, wenn alles für mich passt! schade! vielleicht klappt es mit dem nächsten wieder, ich hoffe es sehr!
  • der preisunterschied zum 5s hätte größer ausfallen müssen, stimmt. ich finde 499 wären angemessen gewesen. aber da das ding noch keine 3 monate alt ist, würd ich jetzt noch nicht sagen das es geflopt ist oder sonst was.
  • Wie schon so oft gesagt .....maximal 300 Euro für das 16GB. Mit diesen Preis wäre es ein Hit geworden. Apple muss ja alles mit Mörder gewinn verkaufen. Oft ist weniger mehr!!!! So hätten sie mehr künden gewonnen und der Konkurenz sehr getroffen. Die Kunden hätten dann bei iTunes und App Store ihr Geld liegen lassen und hätten sicher leichter noch andere Produkte wie iMac,Apple TV,iPad usw gekauft. Mich hat ja keiner gefragt ;)
    • Meinst du das jemand der sich für nur 300 € ein Smartphone kauft aber dann 1000-2000€ für ein Mac ausgibt ? Und die Leute die wirklich Geld im iTunes Store lassen sind sowieso Leute die für ihr Handy viel mehr ausgeben wäre der Preis wirklich bei 300 € würde sich zudem das 5s schlechter verkaufen
      • Ja. Denn man bezahlt den subjektiven Wert. Geht hier doch nicht darum, dass die Leute kein Geld haben ein 5c verkaufen, sondern darum dass sich die Käufer auf gut Deutsch gesagt betrogen fühlen wenn Apple für dieses Ding 600€ haben will.
  • Schuld ist der HOHE PREIS für die alte Technik sonst nichts. Wenn man in den Preiswerten Martk Fuss fassen will muss man eben bei dem Gewinn runter gehen, wobei Apple hier sowieso nicht wirklich Verlust macht nur die Händler im Moment.