Wenn man den nun aufgetauchten Insider-Berichten glauben kann, hat Apple ein kleines Problem, welches im Moment noch nicht gelöst ist. So ist der Akku des iPhone 5 anscheinend noch nicht so leistungsfähig, wie sich dies die Ingenieure von Apple eigentlich vorstellen. Weiters will Apple solch einen neuartigen Akku in das iPhone 5 verbauen, dass die Herstellung nur in gewissen Fabriken und von gewissen Firmen durchgeführt werden kann. Genau diese Firma hat nun Probleme bei der passgenauen Herstellung des Akkus. Dadurch könnte sich die Auslieferung des iPhone 5 deutlich verzögern.

Apple arbeitet an Akkulaufzeit!
Die Entwickler des iPhones haben immer probiert, die maximale Akkulaufzeit aus den Akkus herauszuholen, Jedoch war diese Leistung teilweise nicht zufriedenstellend. Mit dem Akku des neuen iPhone 5 soll nun noch eine längere Betriebsdauer möglich sein. Sollte zudem ein größeres Display im iPhone verbaut werden, bräuchte man so oder so mehr Akkuleistung.

Analysten sehen es gelassen:
Da die iPhone 5-Vorstellung erst im September oder Oktober stattfinden wird, hat die betroffene Firma noch genügend Zeit um die Massenproduktion der Akkus anzufahren. Sollte es aber Mitte August immer noch zu Verzögerungen kommen, wird Apple langsam aber sicher ein Problem mit der Endfertigung des iPhones bekommen.

TEILEN

Ein Kommentar