iPhone 5 Konzept, Design, MokeUP first look

Es gibt eigentlich nur zwei Erzfeinde für Elektrogeräte wie Smartphones. Dies ist einmal der Sturz aus einer größeren Höhe oder Wasser, welches in die Elektronik eindringt. Genau an diesen zwei Punkten setzen nun Entwickler aus der ganzen Welt an und versuchen das Problem zu lösen. Entwicklungen im Bereich „wasserdichte Smartphones“ gibt es ja bereits jetzt schon. Nur sind diese Verfahren noch nicht zu 100 % ausgereift. Eine Firma aus China hat nun eine neue Technologie vorgestellt, welche zu 100% wasserdicht sein soll und problemlos auf elektronischen Geräten anwendbar ist. Im Demo-Video zeigen die Hersteller sehr eindrucksvoll wie das Wasser abperlt und die Hardware trotz direktem Wasserkontakt weiterhin funktioniert.

Genau solch eine Technologie könnte beim neuen iPhone 5 angewandt werden. Damit wäre Apple in dieser Hinsicht sicherlich ein Vorreiter und würde die Technologie massentauglich machen. Es wäre sicherlich ein tolles Feature, wenn unser neues iPhone wasserdicht wäre.

Wie schon angesprochen ist ein Sturz aus einer gewissen Höhe direkt auf das Display oder die Rückseite des iPhones meist „tödlich“. Nun gibt es aber eine Folio, die genau dies verhindern soll. In einem Demonstrationsvideo wird auf einem funktionierenden iPhone Display eine Nuss geknackt und das iPhone bleibt unversehrt. Zusätzlich soll die Folie vor Kratzern schützen. Falls solch eine Folio auch beim neuen iPhone 5 eingesetzt wird, dürften sich sehr viele User freuen, denen das iPhone schonmal heruntergefallen ist.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel