Es ist zwar jetzt nicht eine weltbewegende Nachricht, aber dennoch ein interessantes Detail beim neuen iPhone 5. Aufgrund des längeren Displays (176 Pixel) hat bekanntlich eine App-Reihe mehr darauf Platz. Dies führt nun aber dazu, dass auch in einem Ordner eine App-Reihe mehr angelegt werden kann. Somit können statt der bisher 12 Apps in einem Ordner nun 16 untergebracht werden. Das hat natürlich auch Auswirkungen auf die Gesamtmenge an Apps, die nun auf ein iPhone 5 geladen werden können.
Beim iPhone 4 und 4S können maximal 11 Seiten mit jeweils 16 Apps angelegt werden (die vier dauerhaften System-Apps nicht mitgezählt). Würden, rein theoretisch, auf jedem App-Platz ein Ordner mit 12 Apps zusammengefasst werden, käme man auf eine maximale Anzahl von 2112 Apps auf einem iPhone 4 bzw. 4S.
Beim iPhone 5 erhöht sich die Anzahl der maximalen Apps wegen der zusätzlichen App-Reihe auf dem Display und in den Ordnern erheblich. Der rechnerische Wert liegt hier bei 3520 Apps. Wir denken nicht, dass es viele User geben wird, die diese Potential ausschöpfen werden. Davor wird wahrscheinlich der Speicherplatz auf dem iPhone zur Neige gehen.

 

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel