Wir haben schon darüber berichtet, dass in China leider ein Frau ihren Verletzungen erlegen ist, weil ein iPhone beim Laden direkt neben ihrem Kopf explodiert ist. Apple hat den Fall sofort aufgenommen und mit den zuständigen Behörden kooperiert. Nun haben Untersuchungen ergeben, dass Apple keine Schuld trifft, da die Frau ein nicht autorisiertes Ladegerät verwendet hat, um das iPhone 4 zu laden. Aufgrund der billigen Verarbeitung kam es zu einer Überspannung im Gerät und der Akku explodierte.

Immer mehr Probleme!
Dieser Fall ist jedoch kein Einzelfall. Speziell in China häufen sich die Explosionen von iPhones rapide. Dies ist in den meisten Fällen aber darauf zurückzuführen, dass falsche Ladegeräte oder Ladekabel verwendet werden. An dieser Stelle möchten wir nochmals betonen, dass autorisiertes Zubehör nicht schädlich für das iPhone oder den Akku ist. Ladekabel bei denen eine Fehlermeldung bzw. ein Hinweis auf dem iPhone-Screen erscheint, sollte man lieber nicht dauerhaft in Gebrauch haben.

TEILEN

17 comments

  • @TheCrystal: Also nur mal um das klar zu stellen. Die Frau ist NICHT durch einen Stromstoß sondern durch die Explosion gestorben ^^ also selbst wenn das iPhone aus Kunststoff gewesen wäre hätte es den Akku trotzdem zerfetzt wegen dem nicht autorisierten Ladekabels! und wenn du schon so ein Kunststofffan bist geh zu Samsung und lern erst mal lesen bevor du auf einer Appleseite deine nicht in irgend einer Weise nachvollziebaren Argumente darstellst!
  • Wenn du ein problem mit den materialien hast die apple verwendet dann kauf doch ieinen plastik schrott. Und mal ganz im ernst. Einige haben es eh schon gesagt! 700€ für ein handy zu zahlen und dann keine 20-30€ für ein kabel? Ist das dein ernst? Und nur so nebenbei ein mikro usb kabel kostet von einem Markenhersteller!!! auch um die 20€ ;)
    • Naja, er hat sicher Samsung. Da kostet das Kabel sicherlich keine 20 Euro, wenn du um den Preis bei denen schon fast ein Handy bekommst! :D Dafür kanns dir passieren, dass dir dein Plastikgerät in der Hand schmilzt, wenn eine Überspannung entsteht... ^^
  • natürlich ist dies schuld von Apple. Würden sie 1. die Smartphones nicht aus leitendem Material herstellen (der defekt liegt zwar im Kabel, zum Opfer gelangte der Strom aber durch das Gerät) und 2. ENDLICH den Micro USB Standard unterstützen statt eigenen Mist zu verzapfen, dann wäre die Frau noch am Leben & der zweite Mann läge nicht im Koma. Nur Apples total überteuertes Zubehör bringt die Leute überhaupt dazu, billige Alternativen zu verwenden. Mit überall günstigen und trotzdem sicheren Micro USB Kabeln wäre nichts von alledem passiert.
    • Akku-Explosion =/= Stromschlag. Aber ja, hast schon recht. Am besten benutzt du überhaupt keine Elektrogeräte mehr, außer vll. wenn sie Micro-USB haben. Ich frag mich gerade, was wahrscheinlicher ist: dass dir im Winter dein Föhn einen tödlichen Stromschlag verpasst, oder du an einer starken Erkältung stirbst, weil du dir die Haare nicht mehr föhnst?! *FACEPALM* Was Leute Bullshit schreiben können? Unglaublich... :D
  • Bei mir ist bis jetzt immer ein Ladekabel beim iPhone dabei gewesen. Das reicht mir. Irgendwann hat man mehrere, durch iPad, iPhone und iPod. Selbst wenn ich mal eins kaufen müsste, müsste ich nicht so ein billig dingens kaufen. Weiß gar nicht, warum das so viele machen ?
  • Was hab ich gesagt? Haaaaa? :P "N!L.aT 16. Juli 2013 um 07:42 Antworten Bin ja mal gespannt wie sie sich da wieder rauswinden werden… Irgendwas hat sie sicher nicht so gemacht wie es gehört und Apple ist wieder aus dem schneider und kann noch dazu mehr Originalteile verkaufen… So macht man aus einer Tragödie Profit…"
    • aso jetzt ist apple schuld, weil der die Frau zu geizig war ein paar münzen zu investieren und dafür ein original ladekabel zu kaufen? apple ist ja auch zuständig, das niemand die kabel billig nachmacht und diese dann aber auch falsch mach oder was weiß ich. aso ja und ganz wichtig apple muss auch schauen das sämtliche kopfhörer anderer Hersteller genau so gemacht werden das nichts passieren soll! nur zum vergleich: das ist für mich das gleiche wie wenn du für die kinder zuständig bist die in der siedlung beim sandkasten spielen, obwohl du sie noch nie gesehen hast geschweige denn kennst.
    • Ha, du laberst vll. eine Scheiße zusammen, sorry! Wenn du ein 1 EUR-Kabel benutzt bist du selbst schuld, zumal ich es sehr eigenartig finde, dass jemand die 600 Euro für ein iPhone hat, aber keine 19 Euro für ein Kabel dazu (vorausgesetzt das beigelegte wurde kaputt, ansonsten braucht man ja nichtmal eins). Also laber keinen Blödsinn, von wegen Apple macht aus dieser Story Profit. Selten so einen Hirnf-ck gelesen...