Bildschirmfoto 2015-04-14 um 13.00.47

Wir haben wieder einen kleinen Blick auf die iOS-Statistik von Österreich geworfen und konnten seit dem Release des neuen iPhones einen markanten Anstieg der Nutzerzahlen feststellen. Lag man im November 2014 noch bei einem Tief von ca. 25 Prozent Marktanteil, konnte man in den letzten Monaten wieder viel Boden gut machen und die Marke von 30 Prozent wieder erklimmen. Die Nutzerzahlen haben sich in den letzten Monaten nun auf einen Stand zwischen 30 und 31 Prozent eingependelt und damit liegt Österreich klar über dem europäischen Durchschnitt.

iOS in Österreich sehr erfolgreich
Generell kann man behaupten, dass iOS in Österreich wirklich sehr erfolgreich zu sein scheint und immer mehr Anhänger gewinnt. Android hingegen muss sich etwas zurückziehen, kann aber den Löwenanteil am Markt behalten. Windows Phones und BlackBerrys scheinen in der Statistik kaum auf und sind eher zu vernachlässigen. Der Löwenanteil der Kaufkraft der Nutzer liegt aber immer noch in den 30 Prozent Marktanteil von Apple.

Wer von euch ist ein Umsteiger?

TEILEN

Ein Kommentar

  • Ich finde 25 % Anteil kein tief. Es ist der Wahnsinn, dass eine Marke, mit einem neuen Smartphone pro Jahr, 25-30 % Marktanteil haben kann. Obwohl es so extrem teuer ist. Da denkt man eher an Marktanteile wie beim BlackBerry.