iPhone-5-Call-645x585

Vielen ist sicherlich bekannt, dass Apple mit jeder neuen iOS-Version immer mehr Features integriert, die auch den Prozessor des Gerätes deutlich mehr beanspruchen. Dennoch versucht Apple immer noch Geräte mit der Software zu unterstützen, die über 4 Jahre alt sind und dementsprechend wenig Rechenleistung besitzen. Aus diesem Grund wird diese Nachricht vor allem iPhone 4S und iPhone 5-Besitzer sehr freuen. iOS 9.2 soll sich nämlich sehr stark auf die Performance von älteren Geräten auswirken.

Im Video lässt sich erkennen, dass gewisse Abläufe deutlich schneller ablaufen als normal. Zusätzlich startet das System auch ein bisschen schneller und man kann Apps auch flüssiger benutzen. Zwar ist es sicherlich kein „großer Performance-Schub“, aber Apple hat sich auch hier Mühe gegeben und die alten Geräte nicht links liegen gelassen.

TEILEN

Ein Kommentar

  • Also ich sehe, dass iOS 9.1 in dem Video einen Tick schneller ist als die BETA. In unserm Unternehmen ist das iPhone 4s weiterhin Standard und da "mit dem iPhone arbeiten" bei 90% der Mitarbeiter bedeutet in Kontakt zu bleiben, Nachrichten und Mails zu verschicken, den RFID-Scanner zu benutzen und mal ein Video zu drehen, reicht das mehr als aus.