Apple hat sich mit seinem Betriebssystem immer gerühmt, dass man dieses kinderleicht bedienen kann und keine zusätzlichen Fähigkeiten von Nöten sind, um es zu verstehen. Nun hat Apple iOS 7 auf den Markt gebracht und die Situation sieht hier etwas anders aus. Die Software wurde Kindern vorgesetzt, die bis jetzt unter iOS 6 schon Erfahrungen gemacht haben (3 Jahre und 7 Jahre). Bei unserer kleinsten Testpersonen hat es einige Zeit benötigt, um das neue Betriebssystem zu erlernen, die etwas ältere Testperson hatte weniger Probleme!

Unserer Ansicht nach hat sich Apple hier ziemlich von der „Einfachheit“ des Betriebssystems entfernt und setzt deutlich mehr auf Funktionen, die nicht selbstverständlich sind. Ob sich dieses Konzept weiterhin durchsetzen wird, bleibt abzuwarten. Wir gehen aber davon aus, dass Apple speziell im Bildungsbereich noch länger auf iOS 6 setzen wird, um die gewohnte Umgebung der Schüler nicht zu entfremden.

Was sagt ihr? Ist iOS 7 schwerer zu bedienen?

TEILEN

12 comments

  • Ein Problem sind sicher die neuen Buttons. Vor iOS 7 waren diese als kleine Kästchen mit leicht plastischem Erscheinungsbild erkennbar, jetzt steht nur noch der Text da. Das finde ich etwas gewöhnungsbedürftig und könnte auch für "First-Time-Users" etwas unlogisch erscheinen. Wenn man iOS schon länger benutzt hat, weiß man ja wie es grundsätzlich funktioniert und wo die Buttons angebracht sind. Ich war nie ein Fan der virtuellen Buttons von Android, da ich sie für eine Verschwendung von Displayfläche halte, aber mittlerweile gefallen sie mir immer besser, weil so der "Zurück"- und "Menü"-Button für jede App an der gleichen Stelle sitzen.
  • Sorry, aber wenn ein Dreijähriger nur "einige Zeit" braucht, um sich auf ein komplett neu designtes OS umzustellen, kann ja wohl kaum von einem komplizierten Betriebssystem die Rede sein?! Außerdem ist iOS - auch wenn es vll. kinderleicht zu bedienen ist - nicht für Kleinkinder gemacht, das sollte auch mal gesagt sein. Und ältere Kinder (sprich u.a. im Bildungsbereich) haben sicher kein Problem, sich auf das neue OS umzustellen, denn Kinder sind da meistens sehr schnell im Lernen! ;)
  • Ich benutze ios 7 seit ein paar Tagen. Beta 3 läuft schon sehr stabil und hat eine gute Akkulaufzeit. Das Design gefällt mir sehr gut, zumal in der Beta 3 die Schriftart teilweise verändert wurde. Was ich mir noch wünschen wurde wäre u.a. Quick replay, um nicht jedes mal die Anwendung verlassen zu müssen. Mal schauen vielleicht kommt es ja noch.
  • "Nun hat Apple iOS 7 auf den Markt gebracht" Echt? Wo denn? Ich habe nur die Developer Preview. Ihr seid echt sehr gut informiert und ich habe eine riesen Wissenslücke, denn noch ging ich davon aus, dass Apple iOS 7 erst im Herbst "auf den Markt bringt". Wo bekomme ich es denn? Wie gesagt, ich habe nur die dritte Build der DevPrev. :-(
    • author
      Hi Harry... Das ist eine etwas grobe Wortklauberei ... wir meinten damit "auf den Markt" dass es zur Verfügung steht für einen ausgewählten Nutzerkreis! Wir werden in Zukunft die Formulierung etwas genauer anpassen. Beste Grüße die Redaktion
  • Ich denke man muss nicht alles bis zur unendlichkeit vereinfachen...man muss die volksverblödung nicht auchnoch vorantreiben... Auch bei iOS 7 findet man alles nach kurzer zeit wie gewohnt... Natürlich bietet es mehr features aber das sollte eher den entdeckergeist wecken als die angst...kinder sind nicht dumm und sollten auch so behandelt werden....
  • hallo. ich finde ios7 nicht schlecht von den neuen funktionen, vom design her hätte ich eine mischung aus ios6 u. 7 bevorzugt. der lookscreen zum entsperren ist zwar sehr einfach aber meiner meinung nicht sehr apple like. fehlen tut mir pers. nichts. eher die zu rasche änderung des designs macht mir zu schaffen. eine kurze um bzw. eingewöhnung und man hat sehr schnell die ios vorgänger vergessen. alles recht machen kann apple nicht und die zeit für schlanke optik und design ist auch überall gekommen. autos, wohnungen, einfach überall. warum nicht auch software. sie machen einen guten job egal ob apple oder andere. was das mit dem kinderleicht angeht, beobachtet mal kinder egal welchen alters, die haben den dreh oft sehr schnell herraussn. ;-) um die knöml's mach ich mir pers. die wenigsten sorgen es nicht bedienen zu können.
  • Im Grunde finde ich das neue Design eigentlich klarer strukturiert als jenes der vorigen Versionen von iOS. Da jedoch die Designelemente, mit denen man vertraut war, stark modifiziert wurden und dies die erste fundamentale Überarbeitung des Designs darstellt, muss von bekannten Benutzungsmustern abgegangen werden. Das Bedienen des OS muss also "neu" erlernt werden, da es nur noch wenige optische Ähnlichkeiten zum vorherigen System gibt. Welches Design bzw. Bedienungskonzept jetzt wem besser gefällt ist denke ich subjektiv. Mir persönlich jedenfalls hat das Design und das damit verwobene Konzept der Bedienung unter den vorigen iOS Versionen besser gefallen. Menschen, die nicht mit dieser Technologie aufgewachsen sind, konnten durch den Skeuomorphismus die Bedienelemente des Betriebssystems einfach viel besser mit bekannten Gegenständen aus der Realität verknüpfen - und dies könnte beim Flat Design zum Problem werden. lg